In UK bezahlt bereits mehr als die Hälfte der Haushalte für Streaming

5
1086
Bild: © Piotr Adamowicz - Fotolia.com
Bild: © Piotr Adamowicz - Fotolia.com

Der Streamingmarkt boomt – besonders in Großbritannien. Dort nutzen mittlerweile mehr als 50 Prozent der Haushalte kostenpflichtige Angebote wie Netflix und Prime.

Laut Daten der britische Medienforschungsorganisation Broadcasters Audience Research Board (BARB) haben zum ersten Mal mehr als die Hälfte aller britischen Haushalte einen oder mehrere kostenpflichtige Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder Now TV abonniert, wie „Broadband TV News“ berichtet.

Das gab das BARB auf Basis der neuesten Erhebung im vierten Quartal 2019 bekannt. 14,27 Millionen, also mehr als die Hälfte aller Haushalte in Großbritannien nutzen danach mindestens einen SVoD-Service. Seit dem dritten Quartal 2019 hat sich die Gesamtzahl dieser Haushalte noch einmal deutlich erhöht, in konkreten Zahlen um 4,4 Prozent. Das entspricht 600.000 Haushalten.

Netflix bleibt mit 12,35 Millionen Haushalten die Nummer Eins unter den Streamingdiensten in UK. Innerhalb von einem Jahr konnte die Zahl der Haushalte um fast 20 Prozent gesteigert werden. Im Jahresvergleich ist jedoch Amazon Prime der am schnellsten wachsende Streamingdienst mit einem Plus von über 35 Prozent (insg. 7,14 Millionen Haushalte).

Das Sky-Ticket-Adäquat Now TV befindet sich mit 8 Prozent Wachstum und einer Steigerung auf 1,69 Millionen Haushalte im vierten Quartal 2019 hinter Netflix und Amazon.

Auch in Deutschland wächst der Streamingmarkt. Bis zum ersten Quartal 2019 nahm die Nutzerzahl zuletzt um knapp zehn Prozent auf insgesamt 22,7 Millionen Abonnements zu. Aktuellere Zahlen werden in Kürze erwartet.

Bildquelle:

  • Inhalte_Streaming_Artikelbild: © Piotr Adamowicz - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. In UK soll es nur 7 Mio Haushalte mit Prime geben ? Und in Deutschland 17 Mio ? Wenn Deutschland 17 Mio Prime Abonenten hat, wieso dann nur 22,7 Mio Streaming Abonenten ? Irgendwas stimmt doch da nicht.
  2. Es stimmt vieles nicht ! Ist nun mal so in unserer Gesellschaft. Auch Berichte. Auf der einsamen Insel haben die ihre eigenen Regeln. Muß man ja nicht mitmachen.
  3. Vor allem in UK schätze ich mal das die Integration von Netflix ins Sky Q Abo sehr geholfen hat für die Zahlen von Netflix. Da hat fast jeder ein Sky Q Abo...? So lese ich das immer raus wenn es um Sky UK geht.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum