„Kill Bill“-Star stirbt an Corona

0
633
Anzeige

Der Kult-Kampfkünstler und Schauspieler Sonny Chiba ist einer schweren Covid-Erkrankung erlegen. Bekannt war der Japaner aus dem Martial Arts-Kino der Siebziger und durch einen Auftritt in Quentin Tarantinos Genre-Hommage „Kill Bill“.

Dort verkörperte Sonny Chiba den Waffenschmied Hattori Hanzo, dessen Name eine Anspielung auf einen Ninja-Overlord und Krieger der japanischen Feudalzeit ist. Durch den Auftritt in Tarantinos Rachestreifen mit Uma Thurman erlebte Sonny Chibas Karriere eine kleine Renaissance bei Genre-Fans und in den DVD-Regalen.

Der wesentliche Teil von Chibas Filmographie wurde indes bereits in den Siebzigern abgedreht: Titel wie „Panik im Tokio-Express“ und „Sonny Chiba – der unterbittliche Vollstrecker“ wurden damals zur Hochzeit des Kampfkunst- und Exploitation-Films abgedreht.

Nun verstarb der Karatefilm-Kultstar 82-jährig an einer Lungenentzündung, die im Rahmen einer Covid-Erkrankung aufgetreten sein soll. Zuerst berichtete darüber das US-Branchenmagazin „Variety“.

Oben gibt es einen „Tracks“-Beitrag von Arte zu Sonny Chiba zu sehen.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum