ARD: Finaltag der Amateure in mehreren Live-Konferenzen

6
47
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Pfingstmontag überträgt das Erste gemeinsam mit dem DFB zum dritten Mal in Folge die Endspiele um die Fußball-Landespokale.

Zwei Tage nach dem überraschenden Ende des diesjährigen Pokalwettbewerbs – mit dem Sieger Eintracht Frankfurrt – geht es für die vorwiegend dritt- bis viertklassigen Teams um nichts anderes als die Teilnahme am DFB-Pokal 2018/19. Die ARD macht daraus den Finaltag der Amateure. Markus Philipp und Julia Scharf werden die Marathon-Übertragung moderieren.

Dabei werden gleich mehrere Konferenzschaltungen zum Einsatz kommen, denn es gibt drei verschiedene Anstoßzeiten, um die schiere Menge der verschiedenen Landespokalfinale zu bannen. Los geht’s um 12:30 Uhr, der zweite Block startet um 14:30 Uhr und die letzten Spiele beginnen um 17:00 Uhr. Ein Großteil der Partien wird darüber hinaus einzeln in voller Länge per Live-Stream auf www.sportschau.de zu sehen sein.

Anpfiff 12:30 Uhr

  • BSG Chemie Leipzig (Regionalliga) – FC Oberlausitz Neugersdorf (Regionalliga)
  • SpVgg. Drochtersen/Assel (Regionalliga) – SSV Jeddeloh II (Regionalliga)
  • 1. CfR Pforzheim (Oberliga) – Karlsruher SC (3. Liga)
  • TuS Koblenz (Regionalliga) – TuS RW Koblenz (Oberliga)
  • TuS Dassendorf (Oberliga) – Niendorfer TSV (Oberliga)
  • VfR Wormatia Worms (Regionalliga) – SV Alemannia Waldalgesheim (Verbandsliga)
  • 1. FC Lok Stendal (Oberliga) – 1. FC Magdeburg (3. Liga)

 Anpfiff 14:30 Uhr

  • TuS Erndtebrück (Regionalliga) – SC Paderborn 07 (3. Liga)
  • Blumenthaler SV (Oberliga) – BSC Hastedt (Oberliga)
  • SpVgg Bayreuth (Regionalliga) – 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga)
  • FCM Schwerin (Oberliga) – Hansa Rostock (3. Liga)
  • BSG Wismut Gera (Oberliga) – FC Carl Zeiss Jena (3. Liga)
  • FC 08 Villingen (Oberliga) – SV Linx (Verbandsliga)
  • Husumer SV (Landesliga) – SC Weiche Flensburg 08 (Regionalliga)

 Anpfiff 17:00 Uhr

  • RW Oberhausen (Regionalliga) – RW Essen (Regionalliga)
  • SV Babelsberg 03 (Regionalliga) – FC Energie Cottbus (Regionalliga)
  • TSV Steinbach (Regionalliga) – KSV Hessen Kassel (Regionalliga)
  • BFC Dynamo (Regionalliga) – Berliner SC (Verbandsliga)
  • SV Elversberg (Regionalliga) – 1. FC Saarbrücken (Regionalliga)
  • TSV Ilshofen (Verbandsliga) – SSV Ulm (Regionalliga)
  • TSV Alemannia Aachen (Regionalliga) – FC Viktoria Köln (Regionalliga)

[jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Amateursport gehört für mich zur Grundversorgung und sollte viel mehr gezeigt werden. Die Senderechte haben sicher kaum etwas gekostet. Kameras sind sowieso vor Ort. Es sollten auch andere Sportarten live gezeigt werden. Sämtliche ÖR im Ausland haben einen Sportkanal, nur Deutschland mit gefühlt über 30 Sendern darf keinen haben. Im Profisport sollte man den Spieß dagegen probeweise mal mindestens für eine Saison umdrehen, indem kein Sender die Rechte kauft. Die Kommerzveranstaltungen Bundesliga und Champions League sollen selbst für die Übertragung zahlen.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum