Bestätigt: 7. Staffel „Game Of Thrones“ mit weniger Episoden

0
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Es hat sich bereits vor einigen Wochen angedeutet, nun ist es offiziell: Die siebte Staffel von „Game Of Thrones“ wird weniger Episoden haben, als ihre Vorgänger. Zudem werden die neuen Folgen später ausgestrahlt.

Die aktuelle Staffel von „Game Of Thrones“ ist erst vor wenigen Wochen zu Ende gegangen, doch treue Fans fiebern schon jetzt eifrig der nächsten Runde entgegen. Um so enttäuschender dürfte für sie die Botschaft gewesen sein, dass sich die Erfolgs-Serie offenbar auf der Zielgeraden befindet, denn es wurde schon seit einigen Wochen gemunkelt, dass das Fantasy-Epos nur noch zwei weitere Staffeln bekommt und die auch noch in der Länge verkürzt werden. Zumindest in einem Punkt herrscht nun Klarheit, denn wie HBO nun offiziell verkündete, wird die nächste Season kürzer ausfallen als ihre Vorgänger.

So wird die siebte Staffel nur noch sieben Episoden haben, bisher gingen alle Seasons mit jeweils zehn Folgen ins Rennen. Die Produktion derselber wird dabei in Kürze anlaufen: Noch im Sommer sollen die Dreharbeiten in Nord-Irland, Spanien und Island beginnen, wie der Sender weiter mitteilte.
 
Damit kommt der Sender mit seinem bisher verfolgten Zeitplan etwas in Bedrängnis, denn für eine Premiere im April, wie es HBO bei bisher allen Staffeln gehandhabt hat, ist damit nicht viel Zeit. Doch angesichts der inhaltlichen Veränderungen in der Welt von „Game Of Thrones“ ist das ohnehin nicht der Plan der Macher. „Nachdem der Winter bei ‚Game of Thrones‘ angekommen ist, sind die beiden Showrunner David Benioff und D.B. Weiss der Ansicht, dass es angemessen wäre, die Dreharbeiten später zu beginnen, wenn das Wetter sich ändert“, erklärte Casey Bloys, Pesident HBO Programming.
 
Die Ausstrahlung der neuen Episoden wird sich dementsprechend auf den Sommer 2017 verschieben. Welchen Monat HBO hier anpeilt, ist allerdings noch nicht bekannt. Fans müssen sich auf jeden Fall diesmal länger gedulden, ehe sie erfahren, wie es mit der Saga weitergeht.
 
Hierzulande kommen Fans dabei wieder zuerst bei Sky zum Zug. Denn der Pay-TV-Sender wird die neuen Folgen dann wieder parallel zur US-Premiere für seine Kunden im englischen Original zur Verfügung stellen. [fs]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert