„Der Preis ist heiß“ mit Harry Wijnvoord vor TV-Rückkehr?

34
892
Harry Wijnvoord auf Spielzeugpferd in
Harry Wijnvoord, hier in "Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" © RTL / Stefan Gregorowius
Anzeige

Kehrt die nächste Kult-Show zurück aus der Rente? RTL will scheinbar „Der Preis ist heiß“ wieder ins TV bringen – inklusive Original-Moderator Harry Wijnvoord.

Anzeige

Laut Informationen der „Bild am Sonntag“ sind drei neue Ausgaben mit dem 72-jährigen Niederländer Wijnvoord für die Primetime des Privatsenders geplant. Darin werden dann wohl Kandidaten wieder Produktpreise schätzen, Puzzlespiele lösen und mehr oder weniger heiße Preise einheimsen. Die prägnante Stimme von Show-Sidekick Walter Freiwald wird es allerdings nicht wieder zu hören geben – Freiwald erlag im Jahr 2019 im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden.

So lange lief „Der Preis ist heiß“

Acht Jahre lang (von 1989 bis 1997) wurde im deutschen Ableger von „The Price is right“ bei RTL geraten, bis der Sender die Show nach ganzen 1873 Folgen schließlich einstelle. Ein Reboot von „Der Preis ist heiß“ auf RTLup ohne Harry Wijnvoord ging zwischen 2017 und 2018 baden und wurde zügig wieder eingestellt.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Show-Reboots von „TV Total“ bis „Geh aufs ganze“

Nun erheben sich jedoch allerorts längst eingestellte TV-Formate von den Toten – von „TV Total“ bis „Geh aufs Ganze“. Auch der Show-Dinosaurier „Wetten, dass..?“ wird nach einem erfolgreichen Testlauf mit Moderations-Rückkehrer Thomas Gottschalk um ein paar weitere Ehrenruden verlängert. Warum also nicht auch „Der Preis ist heiß“ – aber diesmal wieder mit Harry Wijnvoord.

Bildquelle:

  • df-harry-wijnvoord-in-dswnwp: RTL
Anzeige

34 Kommentare im Forum

  1. Und deshalb beruft man sich als Medienmagazin DF eher auf die "seriöse" Bild als auf den Mediendienst DWDL?
Alle Kommentare 34 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum