„Die große Dürre“: Dokumentation widmet sich US-Dürreperioden

1
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Discovery Channel zeigt erstmals und exklusiv im deutschen TV die Dokumentation „Die große Dürre – Das Ende des Colorado River?“ und macht damit auf die dramatischen Dürreperioden aufmerksam, die den Westen der USA seit Jahren bedrohen.

Der Westen der USA befindet sich im Wandel. Seit Jahren kämpfen vor allem die Bundesstaaten Arizona, Kalifornien und Nevada mit dramatischen Dürreperioden. Der Discovery Channel zeigt am heutigen Mittwoch, den 24. August, um 21.00 Uhr erstmals die Dokumentation „Die große Dürre – Das Ende des Colorado Rivers?“

In dieser Dokumentation werden ausführlich die Ausmaße und die Konsequenzen des Wassermangels im Westen der USA geschildert. Denn die Dürre selbst ist erst der Anfang. Sogar der Colorado River, einer der größten Flüsse der USA, führt mittlerweile zu wenig Wasser, was auch die Speicherseen gefährdert, über die Millionen von Menschen mit Wasser und Strom versorgt werden. Über die Folgen berichtet die neue Doku erstamals im deutschen TV. [nis]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Mag sein dass der Discovery Channel mal wieder etwas gutes im Programm hat um sich darzustellen. Jedoch läuft da viel zu viel US Trash. Kein Vergleich mehr zu früher. Sollte sich mal wieder etablieren und nicht so viel Müll zeigen!!
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum