Die Highlights von ZDFvision

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen die Highlights der digitalen Programme von ZDFvision in der kommenden Woche vor.

Der ZDFinfokanal, ZDFdokukanal und der ZDFtheaterkanal sind Teile des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box.
 
Hier sind die Highlights der Kalenderwoche 31 vom 28. Juli bis 3. August 2007:

ZDFinfokanal
„Europas Kulturstädte 2007“
Zum zweiten Mal nach 1995 wurde Luxemburg im Jahr 2007 zur „Europäischen Kulturhauptstadt“ gewählt. Das kleine Großherzogtum Luxemburg wartet mit einem großen und vielfältigen Kulturangebot auf. Erstmals trägt dabei nicht nur eine Stadt, sondern eine ganze Region den Titel, denn Luxemburg wird das Festival gemeinsam mit den Nachbarregionen Rheinland-Pfalz, Saarland, Lothringen und der Wallonie ausrichten. Die rumänische Stadt Sibiu (Hermannstadt) in Transsilvanien (Siebenbürgen) ist als zweite europäische Kulturhauptstadt Partner von Luxemburg. Die Intensität und Originalität der kulturellen Aktivitäten Sibius zeugen von dem bedeutenden Potential für einen regen künstlerischen Austausch im Laufe des Jahres. Sehenswert ist das historische Hermannstadt mit seinen mittelalterlichen Handwerker- und Patrizierhäusern und seinen weitläufigen Plätzen. Zusammen sind die beiden europäischen Kulturstädte in 30 gemeinsamen Projekten miteinander verknüpft.
 
Sendetermine:
Samstag, 28. Juli 2007, 9.45 und 21.45 Uhr
Sonntag, 29. Juli 2007, 11.45 und 23.45 Uhr
Montag, 30. Juli 2007, 13.45 und 1.45 Uhr

ZDFdokukanal
„Verschleppt und eingedeutscht“
Während des Zweiten Weltkrieges haben die Nazis Tausende Kinder in ganz Europa geraubt, um sie nach Deutschland zu bringen und zu germanisieren. So auch Ingrid Matko-von Ölhafen. Seit fast zehn Jahren sucht sie nach Spuren ihrer Vergangenheit. 1942 war sie im Alter von neun Monaten von Jugoslawien nach Deutschland verschleppt worden – ohne je zu erfahren, was damals im einzelnen passiert ist und wer ihre Eltern sind. Mit einem ZDF-Team gelang ihr jetzt nach fast zehn Jahren Recherche der Durchbruch. Die ganze, ausführliche und unglaubliche Geschichte präsentiert der ZDFdokukanal in einer 45-minütigen Dokumentation. ZDF-History stellt bereits am Sonntag, 29. Juli um 23.30 Uhr ihr Schicksal in einer Kurzdokumentation vor.
 
Sendetermin:
Montag, 30. Juli 2007, 20.15 Uhr

ZDFtheaterkanal
„The Black Eyed Peas: Monkey Business Tour“
Nach einigen Umbesetzungen avancieren die Black Eyed Peas Mitte der 90er in Los Angeles zum angesagtesten Live-Act der Hip-Hop-Szene. Mit ihrem Debütalbum „Behind the Front“ präsentieren sie 1998 treibende Beats und schnelle, clevere Reime. Mit ihrer neuen Sängerin Stacy „Fergie“ Ferguson und mit dem Album „Elephunk“ gelingt den Black Eyed Peas 2003 der Sprung an die Spitze der internationalen Hitparaden. Vor allem der Antikriegssong „Where is the Love“, der in Zusammenarbeit mit Justin Timberlake entsteht, macht die Band weltweit bekannt und wird mit zwei Grammy-Nominierungen bedacht. Das Album „Monkey Business“ übertrifft 2005 sogar noch die Erwartungen des Vorgängers. Der ZDFtheaterkanal präsentiert die Superstars in einem Konzert aus dem Jahr 2005 in Sydney mit ihren großen Hits.
 
 
Sendetermine u. a.:
Samstag, 28. Juli 2007, 23.00 Uhr[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum