„Die kleine Lady“: Hörbiger und Ferres gemeinsam vor der Kamera

0
31
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit Christiane Hörbiger (73) und Veronica Ferres (46) stehen wieder zwei Grandes Dames des deutschsprachigen Films zusammen vor der Kamera. Sie spielen gemeinsamen in der internationalen ZDF-Produktion „Die kleine Lady“.

Anzeige

Die Dreharbeiten auf Schloss Grafenegg in Niederösterreich haben bereits begonnen, wie der Sender am Dienstag mitteilte. Die Handlung lehnt sich an den Klassiker „Der kleine Lord“ an: Die neunjährige Emily Ernest, ein pfiffiges Straßenmädchen im New York des späten 19. Jahrhunderts, soll auf dem Schloss ihrer Oma zur Aristokratin erzogen werden. Neben Christiane Hörbiger als Gräfin von Liebenfels und Veronica Ferres als kämpferische Frauenrechtlerin, die auf Emilys Seite steht, spielen unter anderen Philippa Schöne, Xaver Hutter, Christiane Filangieri und Stefania Rocca in der Koproduktion mit.
 
Die beiden Schauspielerinnen waren unter anderem 1992 in dem Film „Schtonk!“ rund um die gefälschten Hitler-Tagebücher gemeinsam zu sehen. Am 4. Januar 2012 läuft in der ARD außerdem das Melodram „Die lange Welle hinterm Kiel“, für die ebenfalls beide zusammen vor der Kamera standen.

Wie sich herausstellt, ist Emily die einzige verbliebene Erbin der Gräfin von Liebenfels, die ihrem Sohn nie verzeihen konnte, dass er nicht standesgemäß geheiratet hat. Nun schickt die Gräfin den Familienanwalt Herrn von Havenegg (Xaver Hutter) nach New York, um die Enkelin auf das Schloss nach Österreich zu holen, wo das Mädchen, getrennt von ihrer Mutter, zur würdigen Aristokratin erzogen werden soll. Mit ihrer aufgeweckten und lebhaften Art bringt Emily neues Leben in die alten Gemäuer, und selbst die resolute Gräfin kann sich dem offenherzigen Charme der kleinen Lady bald nicht mehr entziehen…
 
Die Yellow Bird Pictures produziert „Die kleine Lady“ im Auftrag des ZDF in Koproduktion mit der Lotus Film. Als Produzenten fungieren Oliver Schündler, Boris Ausserer, Thomas Pridnig und Peter Wirthensohn. Regie führt Gernot Roll nach einem Drehbuch von Lavina Dawson, Tanya Fenmore und Chris Boyle. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 29. November. [js/dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum