Eine Zugreise durchs romantische Schottland heute auf Arte

1
425
Doku Arte
© Florian Kössl
Anzeige

Arte begeht ein Reise ins zerklüftetes Hochland, die malerische Küste und eine Landschaft mit Seen und alten Schlössern: Schottland bietet eine traumhafte Natur.

Anzeige

Eine der interessantesten Möglichkeiten, Schottlands Schönheiten zu entdecken, ist eine Fahrt mit dem „Royal Scotsman“. Der Zug fährt kreuz und quer durch das Land, von Edinburgh bis an die wilde Westküste. Er scheint dem viktorianischen Zeitalter entsprungen zu sein und erinnert an jene Tage, als Viktoria I. und Prinzgemahl Albert mit der Bahn reisten, um ihre Sommerresidenz aufzusuchen.

Wie einst der englische Adel bringt das „rollende Landhotel“ seine Zuggäste von Edinburgh Richtung Norden durch die schottischen Highlands. Dabei passiert der Zug Täler, Schlösser, tiefe Seen – in Schottland „Lochs“ genannt, knapp 30.000 gibt es davon – und einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Die Reise führt über das Glenfinnan-Viadukt, die sogenannte Harry-Potter-Brücke und am Fuße des Ben Nevis entlang, dem höchsten Berg Schottlands.

„Unterwegs in Schottland“ heute um 18.35 Uhr auf Arte

Im kleinen Ort Dundreggan arbeitet die Londoner Mediengestalterin Kate an einem Wiederaufforstungsprojekt mit. Die kargen Highlands sollen wie noch vor 6.000 Jahren mit einem Caledonian Forest, einem gemäßigten Regenwald, bedeckt sein. Auf der Insel Bute an Schottlands Westküste arbeitet der ehemalige Sportlehrer Jim Bicker nun als Zeremonienmeister für Hochzeiten im Mount Stuart House, einem der schönsten viktorianischen Herrenhäuser in Großbritannien.

Die Dokumentation „Unterwegs in Schottland“ zeigt Arte heute um 18.35 Uhr in der Erstaustrahlung. In der Arte-Mediathek kann die Sendung noch bis zum fünften Januar 2023 angeschaut werden.

Quelle: Arte

Bildquelle:

  • Unterwegs in Schottland: Arte
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum