Ende der Spekulation: Infos zum 9-Live-Programm

33
20
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem Ende des Live-Betriebs wird es ab 1. Juni bei 9 Live statt Spiel-Shows vor allem eins zu sehen geben: Serien. Die Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 nutzt den Sender als Zweit- und Dritt-Verwertungsmaschine.

Anzeige

Dabei stellt der Senderverbund den rar gesähten internationalen Highlights wie „Nip/Tuck“ deutsche Eigenproduktionen wie „Alles außer Sex“ an die Seite. Die erwartete Flut an billig produzierten Astro-Fernsehen und Infomercial-Blöcken bleibt dem Zuschauer aber dennoch nicht erspart, denn wie der Branchendienst „Dwdl“ am Freitag berichtete, gestalten diese vor allem das Tagesprogramm.
 
Am Abend zwischen 18.45 Uhr und 01.50 Uhr regieren dann die Serien. Zunächst werden Eigenproduktionen gezeigt, zu denen neben der „Sex and the City“-Copycat „Alles außer Sex“ auch die Krankenhaus-Serie „Klinikum Berlin Mitte“ und die Anwaltsserie „Typisch Sophie“ gehören.

Am späteren Abend ab 22.30 Uhr zeigt der Sender Wiederholungen US-amerikanischer Serien. Dazu gehören unter anderem die sarkastische Schöhnheits-OP-Serie „Nip/Tuck“, die Sitcom „Samantha Who“, die Justiz-Serie „The Practice“ und Sitcom-Oldie „Wer ist hier der Boss“. Die Nacht wird dann wenig überraschend mit mehr oder weniger nackten Tatsachen gefüllt.
 
Noch gäbe es keinen festen Sendeplan bzw. keine fixen Sendezeiten für die Serien und auch kurzfristige Programmänderungen seien weiterhin möglich. Darüber hinaus erscheine es ohnehin fraglich, ob man mit der Flut an Wiederholungen überhaupt ausreichend Zuschauer erreicht.
 
Zum 31. Mai stellt der Spielesender 9 Live nach zehn Jahren seinen Live-Betrieb ein. Damit geht ein – für Kritiker unerfreuliches – Stück deutscher Fernsehgeschichte zu Ende. Etliche als C-Prominente verspottete Moderatoren werden ihre TV-Heimat verlieren, wie etwa die einstigen „Big-Brother“-Teilnehmer Alida-Nadine Kurras oder Jürgen Milski (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

[rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

33 Kommentare im Forum

  1. AW: Ende der Spekulation: Infos zum 9-Live-Programm Bleibt jetzt noch die Frage, was die Sender tun, die bisher Auszüge aus dem Neun-Live-Programm übernommen haben...
  2. AW: Ende der Spekulation: Infos zum 9-Live-Programm Kann man den nicht einstellen? Das ist doch von vornherein eine Totgeburt, die mit dem Betreiben von Sendeplätzen (Sat etc.) mehr kostet als sie einbringt. Wer wird denn da Werbung schalten? Sollen sie doch lieber 9live dicht machen und dafür Sixx die Plätze füllen lassen...
Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum