Eurosport überträgt die MotoAmerica Superbike Championship

0
304
© Discovery Deutschland
Anzeige

Dieses Wochenende geht es bereits los: Die MotoAmerica Superbike Championship startet wieder und als exklusiver Medienpartner überträgt Eurosport alle Rennen in Europa.

Der Auftakt der spektakulären Rennserie ist an diesem Wochenende bereits in Großbritannien und Frankreich bei Eurosport und im Eurosport Player zu sehen. Ab dem 26. Juni ist die Serie mit dem Rennwochenende zum zweiten Lauf der MotoAmerica Superbike-Meisterschaft dann auch in den weiteren 54 Ländern und Territorien in Europa auf Eurosport zu sehen, sodass Fans auf dem gesamten Kontinent die Rennaction verfolgen können.

Andrew Georgiou, Präsident von Eurosport und Global Sports Rights & Sports Marketing Solutions: „Wir sind total begeistert, Weltklasse-Live-Sport wieder zurück zu Eurosport zu bringen, der an diesem Wochenende bei Eurosport in Großbritannien und Frankreich mit der MotoAmerica-Serie beginnt. Unsere Stärke im Motorsport ist einzigartig, angetrieben von unserem Eurosport-Events-Portfolio und unseren Partnerschaften mit einigen der größten Serien im Motorsport. Es gibt keinen besseren Ort, um eine Sportart zu präsentieren und um ihr zu Wachstum zu verhelfen, als Discovery’s globales Portfolio an Sendern, Plattformen und Marken. Wir sehen großes Potenzial in einer Partnerschaft mit der Meisterschaft in mehr als 50 Märkten in ganz Europa, um die Stärke der Eurosport-Plattformen zu nutzen, um Reichweite und Engagement rund um die Serie zu maximieren.“

Und Wayne Rainey, Präsident von MotoAmerica und dreimaliger 500cc-Weltmeister zeigt sich ebenfalls begeistert: „Wir haben viele Fans in Europa, daher ist es großartig, dass sie die MotoAmerica in dieser Saison bei Eurosport sehen können. Es ist ein großer Gewinn für unsere Serie, Eurosport mit dabei zu haben, da es unserer wachsenden Fangemeinde in Europa wirklich helfen wird. Wir freuen uns auf einen aufregenden Start unserer Meisterschaft an diesem Wochenende, und mit Eurosport als unser Fernsehpartner in Europa wird dieser noch besser werden.“

In diesem Jahr wird die MotoAmerica Superbike-Meisterschaft – die ohne Zuschauer an der Strecke beginnt – vom viermaligen Champion sowie amtierenden Titelverteidiger Cameron Beaubier angeführt, der mit Yamaha zurückkehrt. Beaubier könnte harte Konkurrenz von einem erfahrenen ehemaligen MotoGP-Piloten bekommen: Toni Elias, der sich dem M4 ECSTAR Suzuki Team angeschlossen hat, um seinen MotoAmerica-Titel von 2017 zu wiederholen.

Die Termine der MotoAmerica Superbike Championship 2020 im Überblick:

  • 29. – 31. Mai – Round 1: Road America, Elkhart Lake, Wisconsin (Nur bei Eurosport UK und Eurosport France)
  • 26. – 28. Juni – Round 2: Road America, Elhkart Lake, Wisconsin
  • 31. Juli – 2. August – Round 3: Road Atlanta, Braselton, Georgia
  • 7. – 9. August – Round 4: Pittsburgh International Race Complex, Wampum, Pennsylvania
  • 28. – 30. August – Round 5: Ridge Motorsports Park, Shelton, Washington
  • 11. – 13. September – Round 6: New Jersey Motorsports Park, Millville, New Jersey
  • 18. – 20. September – Round 7: Barber Motorsports Park, Birmingham, Alabama
  • 9. – 11. Oktober – Round 8: Indianapolis Motor Speedway, Indianapolis, Indiana
  • 23. – 25. Oktober – Round 9: Laguna Seca, Monterey, California
  • 13. – 15. November – Round 10: Circuit of the Americas, Austin, Texas

Bildquelle:

  • motoamerica: Discovery Deutschland

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum