Ex-BBC-Chef will schlankere Strukturen

0
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der frühere BBC-Vorsitzende Michael Grade hat sich dafür ausgesprochen, die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt zu verschlanken.

Anzeige

Die BBC sei einfach zu groß geworden und kaum noch zu kontrollieren, sagte der ehemalige BBC-Chef Michael Grade laut einem „Guardian“-Bericht vom Montag auf dem Edinburgh International Television Festival. Grade schlug zudem vor, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk seine Gebühren mit Anbietern wie Channel 4 teilt. Das wäre nach Ansicht des ehemaligen BBC-Chefs Grundlage für einen fairen Wettbewerb und würde die Sinne der Öffentlich-Rechtlichen schärfen. Grade hatte die BBC von 2004 bis 2006 geleitet und wechselte dann zu ITV. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert