Frauenfußball sorgt für Höchstquote – „Tatort“ 26 mal in Top 100

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Dank der Frauen-WM hat König Fußball einmal mehr die Nase vorn. In den TV-Charts des Marktforschers Media Control gehen gleich zwölf Spielübertragungen in den Top 100 des Jahres auf das Konto der Fußballerinnen.

Anzeige

Die meistgesehene Sendung 2011 war das Viertelfinalspiel Deutschland gegen Japan. Durchschnittlich 17,01 Millionen Zuschauer ab drei Jahren drückten der deutschen Elf am 9. Juli die Daumen und erzielten einen Marktanteil von 59,2 Prozent für das ZDF, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Baden-Baden mit.
 
Auf den Plätzen zwei und drei haben die DFB-Frauen um Trainerin Silvia Neid ebenfalls das Sagen. Die Gruppenspiele am 30. Juni gegen Nigeria (16,45 Millionen Interessierte) und am 05. Juli gegen Frankreich (16,30 Millionen Zuseher) lagen auf nahezu gleich hohem Niveau. Mit dem Boxkampf zwischen Wladimir Klischko und David Haye am 2. Juli konnte sich der Kölner Privatsender RTL mit 15,56 Millionen Zuschauern und beeindruckenden 67,0 Prozent Marktanteil zu später Stunde den vierten Rang sichern.

Doch nicht nur Fußball und Boxen standen in der Gunst der Deutschen ganz oben. Auch der Dauerbrenner „Wetten, dass..?“ kam beim Gesamtpublikum an. Besonders Thomas Gottschalks Abschied am 3. Dezember bewegte 14,80 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 45,9 Prozent) und landete auf Rang acht der Jahrescharts. Dahinter folgt der „Eurovision Song Contest“ aus Düsseldorf, den 13,93 Millionen Fans einschalteten (Marktanteil: 49,4 Prozent).
 
Beliebteste Serie im Jahr 2011 war der „Tatort“. Das Duo Thiel/Boerne ermittelte beim „Herrenabend“ am 1. Mai vor 11,86 Millionen Menschen und erzielte 33,0 Prozent Marktanteil für das Erste. Insgesamt platzieren sich gleich 26 „Tatort“-Folgen in der Top 100. Der erfolgreichste Fernsehfilm lief ebenfalls in der ARD: „Schimanski: Schuld und Sühne“ lockte Ende Januar 9,21 Millionen Krimifreunde vor die Bildschirme. RTL strahlte am ersten Weihnachtstag mit „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“ (8,10 Millionen Zuschauer) den meistgesehenen Spielfilm des Jahres aus. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum