„Game of Thrones“: Probleme bei Dreharbeiten zur 7. Staffel

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem schönen Wetter könnten nun private Probleme von Lena Headey, die in der HBO-Serie Cersei Lennister verkörpert, die Dreharbeiten zur siebten Staffel von „Game of Thrones“ weiter verzögern.

Erst hat das gute Wetter die Dreharbeiten zur preisgekrönten HBO-Serie „Game of Thrones“ verzögert, nun könnten private Probleme von Cersei-Lennister-Darstellerin Lena Headey den Drehplan weiter durcheinander wirbeln. Der Sorgerechtstreit mit ihrem Ex-Mann, von dem sie seit 2011 getrennt ist, könnte ihre Anwesenheit vor Gericht erfordern. Weil die Termine in den USA stattfinden, würde ihre mehrtägige Abwesenheit für die Dreharbeiten ein großes Problem darstellen.

Streitpunkt zwischen Headey und ihrem Ex-Mann Peter Lougran ist der sechsjährige Sohn Wylie. Laut dem Klatschportal TMZ erlaubt es die aktuelle Regelung, dass die 43-Jährige Wylie mit nach Nordirland nehmen kann, wo gerade die Dreharbeiten zur siebten Staffel der Westeros-Serie stattfinden.
 
Uneinigkeit zwischen dem ehemaligen Paar herrscht nun allerdings bezüglich des Schulbesuchs. So soll TMZ zufolge Headey den Jungen in Großbritanien eingeschult haben, ihr EX-Mann will ihn jedoch in den USA zur Schule schicken. Damit hat die „Game of Thrones“-Darstellerin gegen die Abmachung verstoßen, sodass das Gericht sie aufgefordert hat, den Jungen nach dem Ende der Dreharbeiten in die USA zurück zu bringen. Es wird allerdings erwartet, dass Headey dagegen vorgehen wird und bei den erforderlichen Gerichtsterminen persönlich anwesend sein muss.
 
Die „Bild“ will nun wissen, dass diese Problematik den „Game of Thrones“-Machern große Sorgen bereitet. Schließlich spielt Headeys Figur eine wichtige Rolle in der kommenden Staffel und muss daher oft vor die Kamera. Daher werden sich die Macher wohl etwas einfallen lassen, dass Headeys private Auseinandersetzungen sich nicht auf die Dreharbeiten auswirken.
 
Im Sommer mussten die angesetzten Dreharbeiten schon aufgrund des schönen Wetters verschoben werden. Weil Ende der sechsten Staffel der Winter in Westeros einbrach, benötigt die Crew für die neuen Folgen düsteres Wetter. Um die Wartezeit bis zum Start der siebten Staffel zu überbrücken, können sich „Game of Thrones“-Fans bis dahin noch einmal die letzte Staffel zu Gemüte führen. Am 17. November kommt die sechste Season als Blu-ray heraus. Mehr Wissens- und Lesenswertes rund um „Game of Thrones“ gibt es auch in der am Freitag erscheinenden aktuellen Ausgabe des BLU-RAY MAGAZINs. [kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert