Handy-TV in Saarbrücken gestartet

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Dr. Gerd Bauer, Direktor der Landesmedienanstalt Saarland, äußerte sich sichtlich zufrieden über die Einführung von DMB in Saarbrücken.

Das Handy-TV sei ein weiterer Meilenstein auf dem Weg in die digitalisierte Welt, waren sich Karl Rauber, Chef der Staatskanzlei des Saarlandes und Gerd Bauer einig.

In Saarbrücken ist heute das Handy-TV-Angebot der Mobiles Fernsehen Deutschland GmbH (MFD) gestartet. Mittels Mobiltelefon und einem entsprechenden DMB-Chip (die jedoch erst von wenigen Herstellern angeboten werden) können die vier TV-Kanäle ZDF, N24, ProSiebenSat.1 und MTV sowie der so genannte visuelle Radiosender BigFM2See empfangen werden.
 
Die Einführung von DMB habe auch einen positiven Nebeneffekt auf die Entwicklung von digitalem Radio, da jedes DMB-fähige Handy auch die 14 digitalen Radioprogramme im Saarland empfangen könne. Weiter zeige sich, dass die Entscheidung auf DAB zu setzen nun Früchte trage und DAB dem Marktdurchbruch näher komme, so Bauer.
 
Dass Saarbrücken zu den ersten 13 deutschen Großstädten zählt, in denen Handy-TV gestartet wurde, unterstreiche die Bedeutung des Saarlandes bezüglich neuer Technologien. Das Saarland habe die digitalen Medien als Wachstumsmotor für zukunftsfähige Unternehmen und Arbeitsplätze erkannt, so Rauber. [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert