Heute „Pumuckl“-Sonderprogramm im Kika

0
1965
© BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf Pumuckl-Figur: Barbara von Johnson
Anzeige

Ein Kobold kommt in die Werkstatt von Meister Eder und stellt dessen Welt komplett auf den Kopf: Zum 100. Geburtstag der „Pumuckl“-Autorin Ellis Kaut hat der Kika ein besonderes Programm auf die Beine gestellt.

Frech, klein, rote Haare – Es gibt wohl kaum jemanden, der den „Pumuckl“ nicht kennt. Ellis Kaut, die Autorin von „Meister Eder und sein Pumuckl“, wäre am 17. November 100 Jahre alt geworden. Und anlässlich des Jahrestages zeigt Kika am Sonntag, 15. November, ab 13.20 Uhr vier Folgen der bekannten Kinderserie und anschließend um 14.55 Uhr den Spielfilm „Pumuckl und sein Zirkusabenteuer“.

Ein Kobold bleibt am Leimtopf kleben und wird sichtbar – so beginnt die Freundschaft zwischen Schreinermeister Eder (Gustl Bayrhammer) und Pumuckl, dem Hans Clarin seine unverwechselbare Stimme lieh. Die Geschichten von Ellis Kaut sind längst Kult geworden. Rebellierend, trickreich, aber mit Sinn für Gerechtigkeit, so beschrieb Kaut ihren „Pumuckl“, einen kleinen Kobold, den sie 1962 ins Leben rief.

Ein Mix aus Realfilm und Zeichentrick: Nach dem Drehbuch von Ellis Kaut wurden Pumuckls Streiche unter der Regie von Peter Weissflog und Marek Burda schließlich umgesetzt. Im Jahr 2002 erhielt der Film sogar den Bayerischen Kinder-Medien-Preis „Weißer Elefant“.

„Meister Eder und sein Pumuckl“ ist am Sonntag, 15. November ab 13.20 Uhr und im Anschluss der Film „Pumuckl und sein Zirkusabenteuer“ bei Kika zu sehen sowie nach Ausstrahlung auf der Kika Website und im Kika-Player abrufbereit. Am 15. November stehen die ersten beiden Folgen online zur Verfügung, am 22. November dann auch zweit weitere.

Bildquelle:

  • Meister-Eder-und-sein-Pumuckl2: © BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf Pumuckl-Figur: Barbara von Johnson

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum