Hollywood-Studio MGM verkündet Neustart

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Noch vor wenigen Wochen stand das Film-Studio Metro-Goldwyn-Mayer kurz vor dem finanziellen Ruin. Nach erfolgreichen Insolvenzverhandlungen hat das Unternehmen nun einen Neustart angekündigt. Man sei finanziell solide und schaue optimistisch in die Zukunft.

Im Oktober dieses Jahres beantragte das traditionsreiche Film-Studio Metro-Goldwyn-Mayer Insolvenz beim New Yorker Finanzgericht (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Das Gericht stimmte zu und ermöglichte somit eine Neustrukturierung des Unternehmens. Wie MGM am Montagabend (Ortszeit) per Pressemitteilung bekannt gab, werde man nun den Restrukturierungs-Plan umsetzen.

Bisher hatte MGM mit einem Schuldenberg von rund fünf Milliarden US-Dollar zu kämpfen. Laut eigenen Angaben habe man einen Großteil der Gläubiger davon überzeugen können, ihre Forderungen in Anteile an dem neustrukturierten Unternehmen umzuwandeln. Weiterhin habe man von Investoren rund 500 Millionen Dollar an neuem Kapital erhalten, hieß es. Das Studio sei nun ein „starkes und konkurrenzfähiges“ Unternehmen, das auf Basis einer soliden Finanzierung wirtschaften werde.

Das Studio blicke „optimistisch in die Zukunft“, um die lange Tradition des Unternehmens fortführen zu können. Man werde eine „neue Generation unvergesslicher Film-Projekte“ entwickeln, so MGM. Dabei wolle man sich besonders auf die Produktion von Spielfilmen und Serien konzentrieren. Auch die Online-Distribution von Inhalten sei ein wichtiges Geschäftsfeld für das Unternehmen. Im März 2011 beginnen die Dreharbeiten zu dem zweiteiligen Film-Projekt „Der Hobbit“, das von MGM koproduziert wird. Im Sommer des kommenden Jahres soll mit den Arbeiten an dem neuen „Jams Bond“-Teil begonnen werden. [dm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum