In Gedenken an Michael Gwisdek: ARD ändert heute ihr Programm, Arte am Mittwoch

3
2374
Anzeige

Aus Anlass des Todes von Michael Gwisdek ändert das Erste sein Programm und zeigt diesen Samstag die Komödie „Eins ist nicht von dir“. Auch Arte ändert sein Programm am Mittwoch in Gedenken an den Schauspieler.

Die Sonderprogrammierung im Ersten läuft heute direkt um 13 Uhr. In dem ARD-Degeto-Film von 2015 spielt Gwisdek einen Vater, der herausfinden will, welches seiner Kinder nicht von ihm ist, nachdem seine Frau ihm die letzte Worte „Eins ist nicht von dir“ mit auf den Weg gibt.

Arte zeigt als Hommage an Michael Gwisdek derweil die Agentenkomödie „Kundschafter des Friedens“, am Mittwoch (30. September) um 20.15 Uhr. Der Filmtitel ist eine Anspielung auf die Bezeichnung der Auslandsagenten der DDR. Michael Gwisdek spielt dabei den Technikbastler Jaecki, der gemeinsam mit dem ehemaligen DDR-Spitzenagenten Jochen Falk und seinem Team vom BND dazu beauftragt wird, in der Entführung des designierten Präsidentschaftskandidaten Katschekistans und des BND-Agenten Frank Kern zu ermitteln.

Michael Gwisdek ist am vergangenen Dienstag im Alter von 78 Jahren verstorbenen.

Bildquelle:

  • df-michael-gwisdek-trauer: obs/ARD Das Erste/Nik Konietzny

3 Kommentare im Forum

  1. Der war doch mal Gast bei Kurt Krömer, da spielt er wie er die Treppe runterfällt. Das kam mir spontan in den Sinn. RIP
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum