Kevin-Prince Boateng hört früher als ARD-Experte auf

20
493
Kevin Prince Boateng
Screenshot digitalfernsehen.de
Anzeige

Neuzugang Kevin-Prince Boateng steht dem Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zum Trainingsstart am Mittwoch zur Verfügung.

Das teilte der Verein auf Anfrage am Sonntag mit. Boateng ist derzeit als EM-Experte der ARD engagiert und sollte eigentlich bis zum Ende des Turniers am 11. Juli für die Fernsehanstalt tätig sein. Offensichtlich hatte sich der 34-Jährige ein Hintertürchen in seinen Fernseh-Vertrag schreiben lassen. Aufgrund einer Option in der Vereinbarung mit dem zuständigen WDR kann der Profi ab Mittwoch mit der Hertha trainieren, wie der Rundfunksender erklärte.

Der Abend mit den Spielen England gegen Deutschland (18 Uhr) und Schweden gegen Ukraine (21 Uhr) am Dienstag sind somit sein letzter Einsatz für die ARD bei der diesjährigen EM.

(bey/dpa)

Bildquelle:

  • df-kevin-prince-boateng: ARD Sportschau

20 Kommentare im Forum

  1. da setzt jemand ganz klare Prioritäten. (y) Find ich gut und bin mal gespannt, wie er sich integriert und wie so mancher Spieler mit der Zeit darauf regiert, das er der Chef ist.
  2. Nach der letzten Saison der Hertha, sollten alle die Füße still halten. Boateng kann in beide Richtungen sein, das sollte man abwarten, schade das Jerome nicht in Berlin mitunterschrieben hat.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum