Kommentatoren-Premiere beim EM-Finale

1
1029
Anzeige

Oliver Schmidt kommentiert überraschend für das ZDF das Finale der Fußball-Europameisterschaft 2021.

Als Co-Kommentator ist am Sonntagabend Sandro Wagner für den TV-Sender im Einsatz. Das bestätigte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann der Deutschen Presse-Agentur. Der Experte kann zumindest als Spieler ein bisschen Finalerfahrung bei Turnieren aufweisen. 2009 wurde Wagner U21-Europameister (zweifacher Torschütze im Finale) und 2017 Confed-Cup-Sieger.

Für Schmidt ist es eine Endspiel-Premiere bei einem Fußballturnier. Der 49 Jahre alten Sportreporter hatte seinen ersten großen Einsatz für das Zweite bei der Weltmeisterschaft 2010. Er kam 1995 als freier Mitarbeiter zum ZDF, aber arbeitete sich von da aus langsam aber sicher die Nahrungskette herauf. Von 2010 bis 2014 leitete er die Redaktion vom „aktuellen Sportstudio“. Als Favorit für das EM-Finale in London galt eigentlich Béla Réthy.

Der erfahrene Reporter ist bei der EM letztmals beim Halbfinale zwischen England und Dänemark am heutigen Mittwoch (21 Uhr) im Einsatz. Der 64 Jahre alte Réthy arbeitet anschließend bei den Olympischen Spielen in Tokio und kommentiert unter anderem die Eröffnungsfeier am 23. Juli.

Réthys letztes Turnier für das ZDF ist dann die WM Ende kommenden Jahres. Vielleicht bekommt er dort ja das Finale zum Abschied geschenkt. Nach dem Turnus der Öffentlich-Rechtlichen könnte es aber auch gut sein, dass das WM-Finale 2022 wiederum im Ersten laufen wird. (dpa/bey)

1 Kommentare im Forum

  1. Und wieso kommentiert Claudia Neumann das Endspiel nicht? In der Vorrunde wird jeder mundtot gemacht der sich gegen sie ausspricht, da hätte man doch mal ein schönes Zeichen setzen können. Aber auch hier wieder nur eine gewisse Verlogenheit des ZDF.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum