„Loving her“: ZDF dreht Serie über lesbische Liebe

8
512
Bild: ZDF und Marcus Glahn
Anzeige

Sogenannte Instant-Serien werden beschleunigt produziert, so dass sie aktuellere Bezüge herstellen können – eine davon soll sich jetzt um die gleichgeschlechtliche Liebe unter Frauen drehen.

ZDFneo hat seit 2020 einige Instant-Serien zum Thema Corona gedreht, etwa „Drinnen – Im Internet sind alle gleich“, „Liebe. Jetzt!“ oder „Lehrerin auf Entzug“. Zurzeit lässt der Sender für ZDFneo und die ZDF-Mediathek eine Adaption der niederländischen Serie „Anne+“ drehen, wie er am Montag in Mainz mitteilte. Das sogenannte Neoriginal „Loving Her“ soll im Sommer zu sehen sein – als lesbischer Serienstoff im meist heterosexuellen TV.

In der Serie geht es um die Mittzwanzigerin Hanna (Banafshe Hourmazdi, „Kokon“) und ihre Ex-Freundinnen. Hanna will nach beendetem Studium wegen Jobsucheproblemen zu ihren Eltern zurückziehen und trifft noch in Berlin zufällig ihre Jugendliebe Franzi wieder (Lena Klenke, bekannt aus „How to Sell Drugs Online (Fast)“). Hanna beginnt, ihre früheren Beziehungen Revue passieren zu lassen. In weiteren Rollen sind auch Karin Hanczewski, Emma Drogunova, Larissa Sirah Herden und Soma Pysall dabei.

Bildquelle:

  • lovingher: ZDF und Marcus Glahn

8 Kommentare im Forum

  1. Instant-Serien klingt so nach billig gemachten Hobbyfilmen. Und das sind sie auch meist. Muss man alles bei Netflix und Co kopieren?
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum