MDR „Kripo live“ wechselt nach über 300 Folgen den Moderator

3
3825

Nach über 300 Ausgaben ist für Axel Bulthaupt bei „Kripo live“ Schluss. Der neue Moderator ist ein altbekanntes Gesicht beim MDR.

Axel Bulthaupt ist nach der nächsten Ausgabe nicht mehr bei „Kripo live“ im MDR zu sehen. Er wird sich 2020 verstärkt Unterhaltungs-Formaten widmen, wie der MDR am Donnerstag mitteilte. Ihm nachfolgen wird Gerald Meyer.

Der 55-Jährige ist im MDR bereits als Reporter im Ombudsformat „Voss & Team“ im Einsatz und war auch schon Ende der Neunziger Moderator der „Telethek“. In der Zwischenzeit war er hauptsächlich für den RBB tätig.

„Kripo live“ wird sonntags, um 19.50 Uhr, ausgestrahlt – am 12. Januar ein letztes Mal mit Bulthaupt, ab 19. Januar dann mit Meyer. Die Sendung ist seit der Gründung des MDR im Januar 1992 im Programm. Damit ist sie das älteste Fahndungsformat in der ARD.

Die erste Ausgabe wurde bereits am 19. Mai 1990 im Deutschen Fernsehfunk (DFF) ausgestrahlt.

Bildquelle:

  • Polizei-Symbolbild: CC0

3 Kommentare im Forum

  1. Axel Bulthaupt passte schon vom Namen zu dieser Sendung. - Voss&Team das zeitweise läuft, ist aber durchaus ein guter Nachfolger zu Escher.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum