Nach „Der Minister“: Sat.1 verfilmt Wulff-Skandal

3
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Nach Karl Theodor zu Guttenberg bekommt nun auch Ex-Bundespräsident Christian Wulff seinen großen Auftritt bei Sat.1. Nach dem Erfolg von „Der Minister“ will der Privatsender nun auch den Skandal um Wulff verfilmen.

Bei Sat.1 gibt es mit Blick auf das Programm derzeit wenig Grund zur Freude. Mit der Polit-Satire „Der Minister“, in der die Plagiats-Affäre rund um den ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Gutenberg aufs Korn genommen wird, hat der Privatsender vor kurzem jedoch einen überraschenden Hit gelandet.  4,44 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ließen sich den Film nicht entgehen, die Sehbeteiligung lag bei Sat.1 bei guten 14,0 Prozent. Für den Privatsender ist das scheinbar Grund genug, nun am Thema der politischen Skandale dran zu bleiben. Denn wie die „Bild“-Zeitung am Montag auf ihrem Online-Portal berichtete, will Sat.1 nun auch die Affäre um Christian Wulff verfilmen.

Einen Produzenten hat der Sender auch bereits gefunden. Nico Hofmann (teamWorx), der sich schon für den „Minister“ verantwortlich zeichnet, hat sich die Verfilmungsrechte an dem Buch „Affäre Wulff“ von den beiden „Bild“-Redakteuren Martin Heidemanns und Nikolaus Harbusch gesichert. „Das Buch ist spannend wie ein Krimi. Mich begeistert die Präzision und Dramaturgie, mit der es geschrieben ist“, erklärte Hofmann. Das Drehbuch für die filmische Umsetzung kommt dabei von Thomas Schardt.
 
Eine Satire wie bei Guttenberg soll der Streifen aber nicht werden. Da die Wulff-Affäre vom Stoff her nicht dafür geeignet sei, habe man sich gemeinsam mit teamWorx für die „Form des packenden Dokudramas rund um den damaligen Bundespräsidenten“ entschieden, wie Sat.1-Chef Nicolas Paalzow erklärte.
 
Die Dreharbeiten sollen bereits im Herbst beginnen, über die Besetzung ist allerdings noch keine Entscheidung gefallen. Aus seinen Wunschkandidaten macht Hofmann aber kein Geheimnis. Er würde gern TV-Star Kai Wiesinger als Christian Wulff und Anja Kling in der Rolle von Ehefrau Bettina engagieren. Ob sich die beiden Schauspieler für das Projekt, das im Dezember 2013 im Fernsehen zu sehen sein soll, begeistern können, ist bisher nicht bekannt. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Nach "Der Minister": Sat.1 verfilmt Wulff-Skandal Wäre "Der Minister" nicht lustig gewesen, hätten wir ihn auch nicht angeschaut. Diese Regierigen sind doch nur durch Spott und Hohn zu ertragen. Es gibt keine PolitikVerdrossenheit, dies ist ein Mythos! Was es aber gibt; ist eine PolitikerVerdrossenheit ....
  2. AW: Nach "Der Minister": Sat.1 verfilmt Wulff-Skandal "Affäre Wulff" klingt zu persönlich. Der Film wird wahrscheinlich einen anderen Titel bekommen. Vielleicht "Der Präzedenz" oder so?
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum