Neue Staffel „Hubert ohne Staller“

5
111
Bild: © ARD/TMG/Max Bublak
Bild: © ARD/TMG/Max Bublak

Vom Mord im Hochadel bis zur falsch vergrabenen Leiche – die Vorabendserie „Hubert ohne Staller“ hat acht neue schräge Fälle zu bieten.

Die neunte Staffel beginnt an diesem Mittwoch um 18.50 Uhr im Ersten. Die beiden TV-Ermittler Franz Hubert (Christian Tramitz) und Reimund Girwidz (Michael Brandner) sind in ihrem oberbayerischen Revier wieder dem Verbrechen auf der Spur.

„Ein randalierendes Wildschwein und ein neuer E-Streifenwagen sind weitere Herausforderungen für das Polizeiteam“, teilten die Macher am Dienstag mit. Seit der achten Staffel, die Anfang des Jahres lief, muss Tramitz ohne seinen „Staller“ Helmfried von Lüttichau auskommen.

Der Übergang gelang. Nachdem die umbesetzte und umbenannte Laufzeit im Schnitt über drei Millionen Zuschauer für sich gewinnen konnte, wurde die nun anlaufende neunte Staffel bestellt.[dpa/bey]

Bildquelle:

  • Hubert-ohne-Staller-Staffel-9: © ARD/TMG/Max Bublak

5 Kommentare im Forum

  1. Das finde ich leider nicht. Staller ist nicht zu ersetzen. Er war der Star der Serie. Und die neue Chefin find ich blöd. Ich werde daher die neue Staffel nicht mehr anschauen.
  2. Wie üblich, ist die Titelzeile sehr fragwürdig. Statt "läuft ab heute" beginnt die neue Staffel erst morgen, wie im Text richtig steht.
  3. Es hat ja nicht nur von Lüttichau als Staller aufgehört. Karin Thaler als Phatologin fehlt ja genau so wie die weibliche Polizistin. Die neue geht da auch nicht. Irgendwann ist dann auch mal gut.
  4. Mir gefällt es trotzdem und werd ich mir anschauen, auch wenn "Staller" ein Verlust für die Serie ist, aber was will man machen wenn der Schauspieler nicht mehr will?
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!