Neue Staffeln von „Alias“ auf 13th Street

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Ab dem 1. August sorgt Powerfrau Jennifer Garner in der 13th Street in einer deutschen TV-Premiere für Action und Spannung.

Dann nämlich startet auf 13th Street von Montag bis Freitag jeweils um 19.25 Uhr die vierte Staffel der Serie „Alias – Die Agentin“.Nach Ablauf der vierten Staffel strahlt der Sender zur gleichen Sendezeit auch die fünfte Staffel als deutsche TV-Premiere aus.

Verantwortlich für die rätselhaften Machenschaften und die rasante Action dieser Serie ist kein geringerer als „Armageddon“-Drehbuchautor J.J. Abrams. Die vierte Staffel fesselt in gewohnter Manier: Nach einem folgenschweren Zwischenfall in Shanghai gibt Agentin Sydney Bristow (Jennifer Garner) scheinbar ihre Tätigkeit bei der CIA auf. Doch neue Angebote lassen nicht lange auf sich warten. Sie heuert bei einer mysteriösen Organisation namens APO an, in der mit Sloane ausgerechnet ein Feind aus alten Zeiten ihr Chef wird.
 
Um die Rolle der temperamentvollen Doppelagentin zu bekommen, nahm die gebürtige Texanerin Jennifer Garner jeden Tag Taekwondo-Stunden. Das zahlte sich aus: Die Serie machte sie über Nacht zum Shootingstar und bescherte ihr den Golden Globe als beste Schauspielerin. Jennifer Garner, die dafür bekannt ist, ihre Stunts – soweit möglich – selbst durchzuführen, glänzt in “ Alias – Die Agentin“ besonders durch ihre Wandlungsfähigkeit: Als Geheimagentin muss sie in ausgefallenen Kostümen und mit unterschiedlichsten Haarfarben ständig in neue Rollen schlüpfen. Den Wunsch, auf der Bühne zu stehen, hatte die bildhübsche und sportliche Schauspielerin schon früh. Schon als Kind nahm sie Ballett-Unterricht und mit 22 Jahren zog sie nach New York, um Theaterschauspielerin zu werden. Für eine Rolle in der Serie „Felicity“ ging sie nach L.A., wo sie auch den Produzenten J.J. Abrams traf, der sie zu einem Vorsprechen für „Alias – Die Agentin“ einlud.

„13th Street – The Action Channel“ gehört zu NBC Universal Global Networks Dtl. und ist in Deutschland und Österreich über die Abo-TV-Plattform Premiere sowie in Deutschland über die digitalen Programmangebote der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (Kabel Digital Home), Kabel BW (Kabel Digital Home), Primacom (PrimaTV, Kabelkiosk) und Unity Media (Digital TV Plus) zu empfangen. In der Schweiz kann 13th Street über den Kabelnetzbetreiber cablecom sowie über die Programm-Plattform Teleclub empfangen werden, in Österreich über UPC Telekabel. [sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum