Neue Tsokos-Krimis ab heute auf Sat.1

0
412
© Sat.1
Anzeige

„Zerschunden“ und „Zerbrochen“: Sat.1 hat zwei neue Fälle des Gerichtsmediziners und Krimiautors Michael Tsokos verfilmt.

„Zerschunden – Ein Fall für Dr. Abel“ läuft diesen Montag (28. Oktober) um 20.15 Uhr. Ein weiterer Fall der Reihe, „Zerbrochen“, steht dann eine Woche später (4. November) auf dem Programm. Tim Bergmann spielt die Titelrolle.

Die Folge „Zerschunden“ beginnt in einer heruntergekommenen Wohnung in Berlin. Die Mordkommission um Rechtsmediziner Dr. Fred Abel findet eine entstellte Frauenleiche. Auf ihren Beinen steht in roten Großbuchstaben „RESPECTEZ ASIA“. Was haben die rätselhaften Worte zu bedeuten? Bald werden in ganz Europa weitere Tote gefunden, immer in der Nähe von Flughäfen. Die Suche nach dem „Miles & More-Killer“ beginnt und wird für Fred Abel zur persönlichen Zerreißprobe.

Das Vorbild für den TV-Krimi ist laut Sat.1 eine wahre Mordserie aus dem Jahr 2004 gewesen. „Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner Prof. Dr. Michael Tsokos, der das Berliner Mordopfer selbst auf dem Obduktionstisch hatte, lieferte mit seinem gleichnamigen True-Crime-Thriller die Romanvorlage“, erläutert der Privatsender.

„Zerbrochen“ am 4. November wiederum beruht auf dem Fall des Berliner „Darkroom-Killers“.[dpa/bey]

Bildquelle:

  • sat1logo: © Sat.1

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum