„Nitrolaut“: RTL Nitro ab 2014 mit eigenem Musikmagazin

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

RTL Nitro zeigt Ende Dezember sein erstes eigenproduziertes Musikmagazin. Damit will der Sender den Menschen, der hinter dem Künstler auf der Bühne steckt, zeigen und dem Zuschauer dessen Welt näherbringen.

Am 31. Dezember um 18.30 Uhr geht beim Privatsender RTL Nitro das neue Musikmagazin „Nitrolaut“ auf Sendung und sucht künftig nach Antworten auf Fragen wie „Wer steckt hinter diesen Musikgrößen, die ganze Konzerthallen füllen?“. Das von Norddeich produzierte Musikmagazin zeigt die Künstler als Menschen und gibt den Zuschauern die Möglichkeit, den Künstler näher kennenzulernen. Dabei stehen Fragen wie „Was sind die Motivationen der Künstler?“, „Welche Momente inspirieren sie und was hat sie heute zu dem gemacht, was sie sind?“ im Mittelpunkt. In jeder Folge wird eine Band aus aktuellem Anlass – sei es ein Album-Release, eine neue Konzert-Tour oder eine Bandauflösung – gezeigt.

Ein Porträt der Londoner Alternative-Rock-Band „Placebo“ eröffnet das neue Musikformat. „Nitrolaut“ schaut dabei nicht nur auf das erst im September 2013 erschienene, neue Album „Loud Like Love“ von Placebo, sondern wagt auch einen Blick hinter die Kulissen der Erfolgsband.
 
Oliver Schablitzki, der Bereichsleiter von RTL Nitro, äußerte, dass der Sender mit „Nitrolaut“ eine „weitere Plattform für aktuelle Künstler und Musikformen schaffen“ wolle, nachdem er bereits „mit verschiedenen Band-Kooperationen sowie der Neuauflage der Musik-Kultshow ‚Formel Eins'“ seine Musikaffinität beweisen konnte. Durch „Nitrolaut“ solle das Sender-Profil im Musikbereich geschärft werden.
 [sho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum