Papstbesuch: Vor allem Katholiken sehen Predigt vor 70 000

10
3
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Der Besuch des Papstes in Berlin hat am Donnerstag überwiegend Katholiken vor den Fernseher gelockt. Den Auftritt von Benedikt XVI. im Bundestag und im Olympiastadion verfolgten durchschnittlich 2,49 Millionen Menschen (Marktanteil: 13,5 Prozent). Knapp die Hälfte waren Katholiken.

1,19 Millionen Katholiken (21,8 Prozent) und 900 000 Protestanten (12,5 Prozent) saßen laut einer Sonderauswertung der Marktforscher von Media Control vom Freitag vor dem TV-Gerät und verfolgten die Auftritte des katholischen Oberhaupts. Dazu kamen etwa 390 000 Menschen ohne Konfession oder anderen Glaubens.
 
Seine Rede vorm Bundestag verfolgten zwischen 16.00 und 17.30 Uhr durchschnittlich 1,85 Millionen Zuschauer (15,9 Prozent), die Messe im Olympiastadion ab 17.30 Uhr (inklusive Anfahrt) 2,81 Millionen (12,8 Prozent).

Bei der Vormittagsübertragung im ZDF waren zwischen 10.03 Uhr und 13.00 Uhr durchschnittlich 950 000 Zuschauer (15,2 Prozent) dabei, darunter 430 000 Katholiken (24,1 Prozent), 310 000 Protestanten (13,1 Prozent) und 200 000 ohne beziehungsweise mit anderer Konfession.
 [dpa/js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Papstbesuch: Vor allem Katholiken sehen Predigt vor 70 000 Neuerdings können die die Quoten sogar nach Konfession und Glaubensrichtung aufschlüsseln? Die machen sich ja immer unglaubwürdiger.
  2. AW: Papstbesuch: Vor allem Katholiken sehen Predigt vor 70 000 Auch wenn ich dir schon zustimmen muss. Aber warum sollte die GFK das nicht können? Die werden sicherlich mehr abfragen, als geschlecht und alter.
  3. AW: Papstbesuch: Vor allem Katholiken sehen Predigt vor 70 000 Wobei es mich jetzt schon überrascht, das mehr Nicht-Katholiken als Katholiken geschaut haben.
  4. AW: Papstbesuch: Vor allem Katholiken sehen Predigt vor 70 000 Das beste waren sowieso die "Gläubigen" im Olympiastadion. Kaum waren sie im Bild, hat die Deuterei ("Guckt mal, ich bin im Fernsehn") und Winkerei angefangen...so tief im Gebet versunken waren sie Das sieht in Mekka ganz anders aus.
  5. AW: Papstbesuch: Vor allem Katholiken sehen Predigt vor 70 000 Klar, an der GfK Box, die zum ermitteln der Einschaltquote dient, ist eine Taste. "Ich bin katholisch". Auch wen bei der Vergabe der GfK Box die Beteiligten nach der Konfession gefragt wurden, woher will man wissen das genau diese Eingeschaltet haben, und nicht die Evangelischen??
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!