„Polizeiruf 110“: Teams von MDR und NDR ermitteln bald gemeinsam

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Crossover beim „Polizeiruf“: Die Ermittler von MDR und NDR arbeiten in einem neuen Krimi-Zweiteiler gemeinsam an einem kniffeliger Fall, der eine länderübergreifende Kooperation nötig macht.

Die beiden „Polizeiruf 110“-Teams von MDR und NDR werden bald gemeinsam ermitteln. Denn die beiden Rundfunkanstalten planen einen neuen zweiteiligen Krimi, in dem die beiden Teams sowohl länder- als auch senderübergreifend zusammenarbeiten sollen.

Am heutigen Dienstag beginnen die Dreharbeiten für das Projekt, welches von Drehbuchautor Eoin Moore auf die Beine gestellt wurde. Gedreht werden soll neben den Städten Magdeburg und Hamburg auch in Rostock.
 
Das Crossover beschäftigt sich dabei gleich mit mehreren Verbrechen: Die Frau eines Magdeburger Juniorchefs kommt bei einem Brandanschlag ums Leben. Fast zur gleichen Zeit wird in einem Rostocker Hotelzimmer die Leiche eines Wirtschaftsprüfers gefunden. Zu Beginn ahnen die zuständigen Ermittlerteams noch nicht, dass es zwischen ihren Fällen einen Zusammenhang gibt. Doch bald schon arbeiten sie gemeinsam an der Aufklärung dieses komplexen Falls. [kh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum