Pro-Sieben-Star Opdenhövel soll Lierhaus bei „Sportschau“ beerben

23
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die ARD hat womöglich einen Nachfolger für Monica Lierhaus gefunden: Pro-Sieben-Moderator Matthias Opdenhövel könnte künftig das Team der „Sportschau“ vervollständigen.

Gespräche seien bereits geführt worden, heißt es einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ zufolge aus ARD-Kreisen. Opdenhövel wurde bekannt durch die Pro-Sieben-Show „Schlag den Raab“.
Als Sportmoderator agiert der ehemalige Stadionsprecher von Borussia Mönchengladbach für den Telekom-Sender Liga Total. Die Personalie Opdenhövel soll in der ARD nicht unumstritten sein. Wie es heißt, habe es auch Stimmen gegeben, die sich in der Nachfolge von Monica Lierhaus eine Frau gewünscht hätten.

Die ARD hatte den Platz in der „Sportschau“ freigehalten, nachdem Lierhaus sich vor zwei Jahren einer Gehirnoperation unterzogen hatte, nach der sie monatelang im Koma lag. Im Februar wurde bekannt, dass sie die Sendung wohl nicht mehr moderieren werde. 
Opdenhövels Engagement könnte Senderkreisen zu folge auch die Moderation von Unterhaltungsshows umfassen; als wahrscheinlich gilt, dass die ARD ihren Neuzugang exklusiv an sich binden möchte. Das Management des Mode rators will sich zu einem möglichen Wechsel nicht äußern. Aus der Programmdirektion des Ersten heißt es, man wisse von nichts.

[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. AW: Pro-Sieben-Star Opdenhövel soll Lierhaus bei "Sportschau" beerben Das soll woll ein Witz sein. Ich bin froh, dass er bei Liga Total ist! (so kann ich den wenigstens nicht sehen)
  2. AW: Pro-Sieben-Star Opdenhövel soll Lierhaus bei "Sportschau" beerben man wird nie jemanden finden, der jedem passt!
  3. AW: Pro-Sieben-Star Opdenhövel soll Lierhaus bei "Sportschau" beerben Hoffentlich nicht. Opdenhövel soll mal schön bei LIGAtotal! bleiben. Dort möchte ich ihn nicht mehr missen!
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum