Prominenz weiht neues Studio von ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ ein

4
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit vier prominenten Gastmoderatoren an vier Freitagabenden wird im Herbst das neue „Aspekte“-Kulturmagazin-Studio vom ZDF eröffnet. Erster Prominenter wird Wladimir Kaminer, unter anderen Autor von „Russendisko“, am 11. November um 23.45 Uhr sein.

Anzeige

Als zweiter Gastmoderator folgt am 18. November Bestsellerautor FrankSchätzing (Der Schwarm). Eine Woche später kommt Comedian Anke Engelkezum Einsatz. Den Abschluss der Prominenten-Gala übernimmt am 9. Dezember, um 23.00 Uhr die Opernregisseurin und Leiterin der BayreutherFestspiele, Katharina Wagner, teilte das ZDF am Montag mit.
 
DieGastmoderatoren sollen nicht nur durch das Magazin führen, sondern auch die Sendung gestalten. In eigenen Berichten bringen sie ihre Einblicke in dieKultur dem Zuschaueretwas näher. Sie leihen „Aspekte“ für eine Sendungihr Gesicht, ihre Meinung, ihren Blick, so das ZDF. Die übrigenSendungen 2011 werden wie gewohnt von der stellvertretenden“Aspekte“-Leiterin Luzia Braun moderiert.

Der Auftakt-Gast-Moderator und das Kulturmagazin sind alte Bekannte. Bereits vor 20 Jahren besuchte „Aspekte“ den Bestsellerautoren Kaminer in seiner legendären „Russendisko“ und verfolgte die Auftritte des umtriebigen Berliners. Am deutschen Fernsehen vermisse der Autor vor allem das Unerwartbare. „Deshalb kam ich schon auf die Idee, mich als alleinigen und einzigen Gast sämtlicher Talk-Shows im deutschen Fernsehen ins Spiel zu bringen – leider haben die Programmverantwortlichen darauf aber bislang nicht reagiert“, sagte Kaminer.
 
Das ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ ist seit 1965 auf Sendung. Damit ist es das älteste Kulturmagazin des deutschen Fernsehens. „Wir versprechen uns von unseren Gästen viele neue Anregungen“, erklärte Christhard Läpple, Redaktionsleiter von „Aspekte“. [mho]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. AW: Prominenz weiht neues Studio von ZDF-Kulturmagazin "Aspekte" ein Was mir bei dem Text fehlt, ist eine Aussage zur neuen Studio-TECHNIK, z.B. ob HD-Kameras eingesetzt werden, die wohl nicht nur in dem Kultur-Magazin benutzt werden. Aber was soll man von DF-Praktikanten erwarten...
  2. AW: Prominenz weiht neues Studio von ZDF-Kulturmagazin "Aspekte" ein Studios haben selten eigene Kameras. Außer, das Studio hat mehrere Kulissen, wird also mehrfach verwendet, oder es ist ein Spezialstudio. Bei wöchentlichen, aufgezeichneten Sendungen rollt man dann entweder die Kulissen rein, oder die Kameras.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum