RTL verpflichtet Heinz Buschkowsky für Hartz-IV-Show

41
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Für sein neues Format „Zahltag – Ein Koffer voller Chancen“, in dem Hartz-IV-Empfänger um 25.000 Euro kämpfen, konnte RTL den ehemaligen Bürgermeister von Berlin-Neukölln verpflichten, der sein fachliches Wissen zum Besten geben wird.

RTL plant für das kommende Jahr ein ungewöhnliches Show-Format. Der Sender lässt in einer Show Empfänger von Hartz IV darum konkurrieren, wer mit einem Koffer voller Bargeld nach Hause gehen kann. 25.000 Euro warten auf den Gewinner von „Zahltag – Ein Koffer voller Chancen“. Das Geld soll den Familien als Sofort-Starthilfe für ein erfolgreicheres Leben dienen.

Die Show ist ein sechsmonatiges Experiment. Für diese Zeit verdoppelt RTL die staatlichen Bezüge der Familie. Mit diesem Geld sollen die Teilnehmer ihre eigene Geschäftsidee umsetzen oder sich intensiv für Jobs bewerben. Bei dem Prozess werden die Teilnehmer von einem Jurorenteam betreut und vorher ausgewählt. Für die Show konnte RTL denehemaligen Bezirksbürgermeister von Neukölln, Heinz Buschkowsky, gewinnen.

„Ich freue mich auf ‚Zahltag – Ein Koffer voller Chancen‘. Wir werden mit meinem Gesicht keinen TV-Zoo veranstalten. Die Menschen sollen nicht vorgeführt oder verheizt werden. Sie sollen ihre Entscheidungen selbstständig fällen, um wieder zu lernen für sich selbst zu sorgen.“ Buschkowsky wird mit zwei noch nicht genannten Experten für Unternehmensgründung das Auswahlverfahren für die Teilnehmer durchführen.

Nur wer eine realistische Chance hat, soll bei „Zahltag – Ein Koffer voller Chancen“ mitmachen dürfen. Produziert wird die Show von Endemol Shine, im Auftrag von RTL. Die Ausstrahlung ist ab 2017 bei RTL geplant. [km]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert