RTL2 geht mit investigativem TV-Magazin neue Wege

19
46
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Big Brother“, „Frauentausch“ und „Die Geissens“ – so kennt man RTL2. Mit seinem neuen Format „Investigativ“ will sich der Privatsender nun jenseits der Reality-Soaps mit einem kritischen journalistischen Konzept beweisen.

Anzeige

Bei „Investigativ“ widmet sich Journalist Wolfram Kuhnigk Gesellschaftsthemen und trifft dazu unter anderem auf ehemalige Hooligans, kriminelle Jugendliche, Gang-Mitglieder und Sozialbetrüger. Auf der Internetseite von RTL2 ist zu lesen, dass ihm dabei vor allem eine Frage antreibt: Warum tun Menschen das, was sie tun – auch wenn es anders, unmoralisch, unter Umständen illegal ist? Kuhnigk, der für das RTL-Magazin „Explosiv“ gearbeitet hat und auch schon Tatort-Fotograf bei der Hagener Polizei war, „geht dabei unter die Oberfläche, provokant aber empathisch“, wie der Sender etwas sperrig beschreibt.

„Trotz der unabdingbaren Neutralität des Journalisten: Distanziert ist Kuhnigk keinesfalls“, erklärte RTL2-Pressesprecher Martin Blickhan am Mittwoch gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de. Er zeige seine Gefühle offen – Angst, Freude, Unverständnis – und spreche Missstände und Ungerechtigkeiten an. „Kuhnigk stellt nicht sich, sondern das Thema in den Vordergrund. Damit ist er der ideale Mann für dieses seriöse Format“, so Blickhan.

Mit dem neuen Format wolle der Sender seine Sparte „Reportage“ ausweiten. „Als Vollprogramm-Sender ist es das Ziel von RTL2, seine Zuschauer sowohl umfassend zu unterhalten als auch über gesellschaftsrelevante Themen zu informieren“, erklärte der Sprecher. Ab wann „Investigativ“ ausgestrahlt wird, konnte Blickhan nicht sagen. Geplant seien zunächst sechs Episoden. [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

19 Kommentare im Forum

  1. AW: RTL2 geht mit investigativem TV-Magazin neue Wege Wer es nicht glaubt, es scheint sich wirklich nicht um den Reality Soap Kram zu handeln wie eine Pressevorführung Glauben machen soll, obwohl "RTL 2" und der Journalist selber (RTL Explosiv) ja eigentlich anderes erwarten lassen. Aber das RTL2 Publikum wird wahrscheinlich denken "komisch...wieso hat keiner geschrien, wieso ist hier kaum einer arbeitslos und betrügt nicht das Amt, wieso hat der Vater seine Tochter nicht geschwängert...komisch, das ist doch niemals real, RTL2 verkackeiert uns doch hier".
  2. AW: RTL2 geht mit investigativem TV-Magazin neue Wege Doch-doch, wenn jeder zweite Satz mit "isch" oder "misch" beginnt und man hier und da ein paar leicht bekleidete, möglichst laut herumschreiende Jungs und Mädels einbaut, dann ganz bestimmt
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum