Schalke-Manager Andreas Müller zu Gast im DSF-„Doppelpass“

0
12
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ismaning – Rückschlag für Schalke 04: Im Heimspiel gegen Bayern München mussten die „Königsblauen“ zuletzt trotz teils drückender Überlegenheit eine schmerzliche 1:2-Niederlage hinnehmen und haben damit den Anschluss im Titelrennen vorerst verpasst.

Eine neuerliche Pleite am Samstag im Topspiel bei Spitzenreiter Bayer Leverkusen könnte daher fast schon das Ende aller Schalker Meisterschaftsträume bedeuten. Manager Andreas Müller ist dazu am kommenden Sonntag ab 11 Uhr zu Gast im Doppelpass. Darüber hinaus begrüßt Moderator Jörg Wontorra am Sonntag Matthias Brügelmann (Bild), Peter Großmann (ARD), Norbert Neubaum (NB Medienservice) und DSF-Experte Udo Lattek.

Weitere Themen im DSF-„Doppelpass“:
 
Bayerns Angriff auf die Spitze: Mit einem Sieg am Samstag in Mönchengladbach winkt dem Rekordmeister erstmals in dieser Saison der Sprung auf Platz eins.
 
Hamburg und die Auswärtsschwäche: In drei seiner letzten vier Auswärtsspiele ging der HSV als Verlierer vom Platz – auch am Samstag in Berlin?
 
Schiedsrichter in der Kritik: Nach den zuletzt teils heftigen Diskussionen um die Leistungen der Unparteiischen stehen die Referees am Wochenende erneut im Focus.
 
Krise bei Werder Bremen: In der Champions League setzte es für die Hanseaten zuletzt eine 0:3-Heimniederlage gegen Panathinaikos Athen, auch in der Liga läuft es kaum besser – lediglich Platz zehn bei mittlerweile acht Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze stehen für die Elf von Trainer Thomas Schaaf zu Buche. Im einzigen Sonntagsspiel der 13. Runde muss Werder gegen den zuletzt starken 1. FC Köln unbedingt gewinnen, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verpassen. Das DSF zeigt ab 22 Uhr alle Höhepunkte und Tore in „Bundesliga – Der Sonntag“. Moderator ist Frank Buschmann, Markus Höhner kommentiert.
 
Der 1. FC Kaiserslautern marschiert weiter unbeirrt in Richtung Bundesliga: Vor dem 13. Spieltag liegen die „roten Teufel“ auf einem Aufstiegsplatz (2.). Am Montag, 17. November, gastiert nun Krisen-Club Hansa Rostock (12.) auf dem Betzenberg, das sich am Montag von Trainer Frank Pagelsdorf trennte. DSF-Moderator Markus Götz meldet sich ab 19.45 Uhr live aus dem Fritz-Walter-Stadion. Thomas Herrmann kommentiert, Experte ist Mario Basler. [mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum