Schmidt kritisiert überalterte Moderatoren im Fernsehen

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – TV-Entertainer Harald Schmidt (49) greift die eigene Zunft scharf an.

Im Fernsehen tummelten sich viele, die ihre beste Zeit längst hinter sich hätten, sagte Schmidt am Sonntag dem Online-Dienst des WDR.

„Auch die übelsten Pfeifen, die der Menschheit Zeit stehlen, tauchen ja immer wieder auf“, betonte Schmidt auf wdr.de.

In den vergangenen Jahren sei keiner der Moderatoren endgültig verschwunden. Deutschland sei da einfach zu milde gestimmt – „außer, Sie treten jetzt in die Waffen-SS ein. Dann kann es passieren, dass Sie einzelne Preise zurückgeben müssen“. Ansonsten gelte: „Wenn Sie nicht gerade kleine Kinder fressen, sind Sie unkaputtbar.“[sch]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert