Schweizer Fernsehen schnappt sich Waldemar Hartmann

5
37
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bei der ARD hat Waldemar Hartmann bereits fünf Fußball-Weltmeisterschaften und neun Olympiaden kommentiert. Nun ist auch das Schweizer Fernsehen (SF) auf den Geschmack gekommen und holt sich den 63-Jährigen für die diesjährige Fußball-EM ins Boot.

Anzeige

Das berichtete der Schweizer Mediendienst „Persoenlich.com“ am Mittwoch unter Berufung auf Informationen der Fernsehzeitschriften „Tele“ und „TV-Star“. Der Einsatz des Sportreporters und Moderators als Experte im Rahmen der Champions-League-Qualifikation im August 2011 habe die Verantwortlichen so sehr beeindruckt, dass sie ihn gleich für ein weiteres Engagement angefragt hätten, hieß es.

Im vergangenen Jahr war Hartmann am Spielfeldrand bei den Partien des FC Zürich gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München beim Schweizer Fernsehen zum Einsatz gekommen. Welchen Umfang das kommende Engagement für die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt hat und welche Duelle das fränkische Urgestein bei der Fussball-EM 2012 in Polen und der Ukraine konkret für SF analysieren wird, ist bislang noch nicht bekannt.
 
Die Medienlandschaft in der Schweiz kennt Hartmann aus eigener Anschauung ohnehin bestens. Der 63-Jährige ist zwar gebürtiger Nürnberger, hat aber zur Jahrtausendwende seinen Wohnsitz ins schweizerische Chur verlegt. [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Schweizer Fernsehen schnappt sich Waldemar Hartmann Schweiz, spielen die überhaupt mit? Dachte die sind ausgeschieden.
  2. AW: Schweizer Fernsehen schnappt sich Waldemar Hartmann Sind nicht qualifiziert, übertragen die Partien im TV aber logischerweise dennoch.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum