„Sechs Monate Corona“: Morgen großer RTL-Thementag

16
386
© velimir - stock.adobe.com
Anzeige

RTL informiert am Donnerstag im Rahmen eines Thementages umfangreich über den Stand in der Corona-Krise.

In allen Informationssendungen und auf seinen Plattformen zieht der Sender ein halbes Jahr nach dem Beginn der Einschränkungen mit der Verhängung des Lockdowns am 22. März eine Zwischenbilanz und fragt, wie es angesichts der aktuell steigenden Infektionszahlen weiter gehen wird: In „Guten Morgen Deutschland“, „Punkt 12“, den Magazinen „Explosiv“ und „Exclusiv“, den Hauptnachrichten „RTL Aktuell“ und um Mitternacht im Nachrichtenmagazin „RTL Nachtjournal“.

Politische Corona-Bestandsaufnahme am Donnerstag

Gleichzeitig beraten sich im Rahmen einer Schaltkonferenz die Ministerpräsidenten der Länder mit Kanzlerin Merkel. Dabei werden konkrete Maßnahmen zur weiteren Bekämpfung der Pandemie und seiner Folgen erwartet.

Auch RTL.de und ntv.de begleiten am Donnerstag den RTL-Thementag und bieten dazu unter anderem umfangreiche Video-Analysen, Info-Grafiken und Interviews an.

Bildquelle:

  • Virus_Corona: © velimir - stock.adobe.com

16 Kommentare im Forum

  1. Oh, natürlich. Sämtliche Beteiligten sollten das Programm selbstverständlich ehrenamtlich zusammenstellen. Ein Rundfunkbeitrag ist für das geneigte Forumsmitglied natürlich auch keine Alternative, weil sonst lautstark "ZWANGSBEITRAG" geschrien wird. Und freiwillig fürs TV bezahlen, hah, wer tut denn sowas?
  2. Und danach läuft auf RTLII 6 Monate Cora Ich hab vorgestern beim Zappen den Trailer für die nächste Folge gesehen, und dachte nur OMG, das Niveau ist ja schon im Keller. Die Sendung ist so Hohl, das kann man nicht in Worte fassen. Cora sucht Drecksau fürs Bett - Favorit kann sich nicht mal ihren Namen merken
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum