„Sommerhaus der Stars“: Diese Promis sollen einziehen

7
1966
© MG RTL D
© MG RTL D
Anzeige

Die RTL-Realityshow „Das Sommerhaus der Stars“ zählt jedes Jahr zu den Höhepunkten im Trash-TV-Kalender. Jetzt gibt es erste Gerüchte über die Kandidaten der neuen Staffel.

Auch in diesem Jahr soll „Das Sommerhaus der Stars“ auf einem Landgut in Deutschland gedreht werden. Bereits im letzten Jahr wich RTL aufgrund der Corona-Pandemie auf diese Notlösung aus. Die „Bild“-Zeitung vermeldete zudem jüngst erste Namen, wer sich 2021 Dauerüberwachung, Paar-Challenges und fiesen Lästereien stellen soll.

So soll zu den neuen „Sommerhaus“-Bewohnern das „Bachelor“-Paar Niko Griesert und Michéle de Roos gehören, die auf einen abenteuerlichen Beziehungsstart zurückblicken, der im TV und in den Boulevardmedien zuletzt ordentlich ausgeschlachtet wurde. Zu dem „Bachelor“-Paar sollen sich Dragqueen Katy Bähm und Ehemann Francis gesellen, die jüngst geheiratet haben.

Katy Bähm war zuletzt in den Skandal um die Sat.1-Show „Promis unter Palmen“ verwickelt, wo sie von Prinz Marcus von Anhalt homophob diskriminiert und später auch vom Rest der Gruppe wegen angeblicher Lästereien heftig angefeindet wurde. Letztere Szene wurde vom Sender später nicht mehr im TV ausgestrahlt, nachdem man die Folgen neu geschnitten und bevor man schließlich die komplette Staffel abgebrochen hatte.

Die Kritik am „Sommerhaus“

Als weitere „Sommerhaus“-Teilnehmer kursieren die Namen Michelle Monballijn und ihr Ehemann Mike Cees. Letzterer hat bereits Trash-TV-Erfahrung, seine Ehefrau spielte früher unter anderem im „Tatort“ und bei „Alles was zählt“ mit. Darüber hinaus soll das aus „Bauer sucht Frau“ bekannte Paar Antonia Hemmer und Patrick Romer in das „Sommerhaus“ einziehen.

Weitere Namen sind derzeit noch nicht bekannt, eine offizielle Bestätigung seitens des Senders steht ohnehin aus. Viel spannender bleibt wohl die Frage, wie RTL das „Sommerhaus“ in diesem Jahr allgemein aufziehen wird. Im vergangenen Jahr gab es harsche Kritik für das Format, das bereits in der ersten Folge zeigte, wie einer der Kandidaten einem anderen vor Wut ins Gesicht spuckte und es beinahe zu Handgreiflichkeiten kam. Auch im weiteren Verlauf der vergangenen Staffel kam es immer wieder zu Mobbing-Attacken gegen die Ex-„Bachelor“-Kandidatin Eva Benetatou. RTL ließ daraufhin im Anschluss an die Ausstrahlung selbstkritische Töne verlauten. 2021 dürfte sich also zeigen, ob und inwiefern der Sender Konsequenzen aus solchen Szenen und den jüngsten Diskussionen zieht. Nächste Woche sollen laut „Bild“ die Dreharbeiten beginnen.

Bildquelle:

  • RTL Logo 2019: © MG RTL D

7 Kommentare im Forum

  1. Die typische RTL-Resteverwertung. Ich kenne nicht einen einzigen Namen der "Stars". Beim Blick auf deren Lebensläufe wird aber sofort klar, dass es sich um äußerst adelige Persönlichkeiten (Drag-Queens) und/oder hochstudierte Menschen handeln muss. Sogar mit Bachelor-Absch(l)uss! BTW: Lebt Kader Loth eigentlich noch?
  2. Ja, ist derzeit auch wieder gefragter: "Kampf der Realitystars": TV-Sender zoffen sich wegen Kader Loth
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum