„SommerKino im Ersten“ feiert Quotenerfolg – heute letzte Ausgabe

0
342
Anzeige

Die Krimikomödie „Kaiserschmarrndrama“ war ein Erfolg im „SommerKino im Ersten“. Heute folgt der Abschluss der Sendereihe.

Anzeige

Fast 5 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen am Montagabend zu, wie Eberhofer und Birkenberger im „Kaiserschmarrndrama“ ermittelten, teilte die ARD am Dienstag mit. Die Verfilmung des Rita-Falk-Romans konnte einen Marktanteil von 20 Prozent verzeichnen, bei den 14-49-Jährigen 18,6 Prozent. „Kaiserschmarrndrama“ war laut ARD-Angaben die meistgesehene Sendung am Montag.

Das diesjährige „SommerKino im Ersten“ konnte seine Marktanteile und Reichweiten gegenüber den Vorjahren erneut ausbauen und ist damit das erfolgreichste „SommerKino“ der letzten fünf Jahre, führt die ARD aus. Bei einem durchschnittlichen Marktanteil von 14,3 Prozent in der Primetime sahen im Schnitt 3,55 Millionen Zuschauer die Filme. Dabei überzeugten laut ARD in der Primetime insbesondere Publikumslieblinge wie „Der Vorname“ (15,4 Prozent Marktanteil, rund 770.000 Abrufe in der ARD Mediathek) und die ARD Degeto/BR-Kinokoproduktion „Enkel für Anfänger“ (15,6 Prozent Marktanteil, rund 580.000 Abrufe in der ARD Mediathek).

Am heutigen Dienstag um 22.50 Uhr beschließt das „SommerKino 2022“ sein diesjähriges Programm mit „Der Rosengarten der Madame Vernet“. Für 2023 kündigt die ARD bereits mit „Guglhupfgeschwader“ den neuesten Eberhofer-Kriminalfall im „SommerKino im Ersten“ an. Der Film läuft aktuell erfolgreich in den deutschen Kinos.

Quelle: ARD Das Erste/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • kaiserschmarrndrama: ARD Degeto/BR/Constantin Film Produktion/Bernd Schuller
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum