„Sportschau“-Moderatorin Lierhaus mit Comeback als Reporterin

4
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

TV-Moderatorin Monica Lierhaus hat erstmals seit ihrer schweren Erkrankung wieder als Sportreporterin gearbeitet und Bundestrainer Joachim Löw interviewt. Dafür wechselte sie allerdings die Seiten und stand diesmal nicht vor der Fernsehkamera, sondern saß neben dem Diktiergerät.

Mit dem Bundestrainer sprach Lierhaus für die Zeitschrift „Sport Bild“ (Mittwochsausgabe) unter anderem über die anstehende Fußball-EM in Polen und der Ukraine. „Es war eine Freude zu sehen, dass es Monica Lierhaus besser geht. Im Interview ist sie charmant und hartnäckig wie immer gewesen“, sagte Löw der Zeitschrift. Demnach hatten sich die beiden in Berlin zu einem 45-minütigen Gespräch getroffen.

Lierhaus zeigte sich sehr glücklich über ihr Comeback: „Das Interview hat mir einfach richtig Spaß gemacht“, sagte die ehemalige „Sportschau“-Moderatorin. Vor zwei Jahren habe sie niemals gedacht, dass sie wieder mit Löw ein Gespräch führen würde. „Das ist eine unheimliche Motivation für mich weiter zu arbeiten“. Schon vor einigen Monaten hatte Lierhaus angekündigt, dass es ihr großer Wunsch sei, wieder als Sportjournalistin zu arbeiten.
 
Die 41-Jährige hatte sich Anfang 2009 einer Hirnoperation unterziehen müssen und danach monatelang im Koma gelegen. Zwei Jahre später war sie erstmals wieder vor TV-Kameras getreten. Bei der Verleihung der Goldenen Kamera machte sie ihrem Lebensgefährten vor Millionen Fernsehzuschauern einen Heiratsantrag. Seit Mai 2011 präsentiert sie die Wochengewinner der ARD-Fernsehlotterie. [dpa/ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. AW: "Sportschau"-Moderatorin Lierhaus mit Comeback als Reporterin Einfach nur peinlich was die ARD da macht. Und die Lierhaus kassiert für an ihr durchgeführte Therapiemaßnahmen auch noch 450K p.a. Super, von unseren Gebühren. Nicht falsch verstehen, die tut mir schon leid, aber Fälle wie diese gibt es tausende. Und die bekommen keine halbe Mio für nada in den Rachen geschmissen. Wer das bei der ARD genehmigt hat, müßte eigentlich wegen Korruption belangt werden
  2. AW: "Sportschau"-Moderatorin Lierhaus mit Comeback als Reporterin Mal davon ab das die Kohle nicht von den Gebühren kommt. Warum hat sich eigentlich keiner bei ihren Vorgängern aufgeregt als die so viel kassiert hatten?
  3. AW: "Sportschau"-Moderatorin Lierhaus mit Comeback als Reporterin kam schon 100mal....aber für dich gerne nochmal werbeträchtige bekannte personen helfen der lotterie...damit mehr lose verkauft werden. eine kranke, offensichtlich berufsunfähige ex-reporterin , die ihren beruf nicht mehr ausführen kann, wurde hier VERSORGT, weil man sie nicht mehr zur TdF schicken kann. So bekannt wie die "Botschafter" vorher ist sie bei Leuten, die keinen Sprot geschaut haben auch nicht. So ist sie - wenn auch offensiv geworded- man eine nicht mehr in ihrem beruf einsetzbare nicht ganz so prominente auf regimentsunkosten versorgt. denn das was sie für die fernsehlotterie macht, ist ein bruchteil dessen, was die anderen gemacht haben, und kriegt einen zum bekanntheits=werbe grad unverhältnismäßig kleinen return of investment wenn man ihre gage dagegen setzt. das ist alles wertfrei, unabhängig vom persönlicvhen schicksal. denn das geld, das sie kriegt, fehlt dem zweck der fernsehlotterie. ich halte mich für berufen, das zu beurteilen, meine mutter hatte 1975 !!!( wo es ungleich schwerer war, es zu diagnostizieren und zu therapieren) dieselbe erkrankung. sie hat keinen versorgungsposten bekommen. sie hat sich aus eigener kraft und mit heute vorsintflutlich anmutenden reha massnahmen wieder in den beruf zurückgekämpft. deswegen reagiere ich besonders empfindlich, wenn man - nur weil es fr. lierhaus ist und net lieschen müller, denn bei der würde NIEMAND auch nur ansatzweise sie so fördern!!!!- so ein fass aufmacht, für 'EINE erkrankte, wenn es im jahr geschätzte 100 andere, nichtpromninente frauen gibt, die allein den weg zurück gehen (müssen) darum kann ich nichts helden- oder vorbildhaftes sehen, was mit fr. lierhaus abgeht.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum