„Stargate“-Job? – Winter steigt bei NBCU aus

0
18
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Geschäftsführer der NBCU Global Networks Deutschland, Wolfram Winter, wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen.

Dies kann durchaus als Hinweis gewertet werden, dass die Pläne um „Stargate“, einer neuen Plattform für Pay-TV-Sender über Entavio, langsam Gestalt annehmen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Denn in den Gerüchten um „Stargate“ ist der Name Wolfram Winter mehrfach aufgetaucht, angeblich sei der TV-Experte als Manager für das operative Geschäft der neuen Plattform vorgesehen.

In der NBCU-Pressemitteilung heißt es lediglich, dass Winter seine Stelle aufgibt, „um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen“. Gleichzeitig kündigte der TV-Manager an, seine „Karriere in der Medienbranche fortzusetzen“.
 
„Stargate“ arbeitet gerade an einem Geschäftsmodell ähnlich dem, welches die großen Kabelbetreiber schon länger praktizieren: Für eine Gebühr übernimmt „Stargate“ dann die Kundenbetreuung sowie die teure Vermarktung der Pay-TV-Kanäle über Satellit. Dazu gehört alles vom Kundenservice über die Bereitstellung der Entavio-Boxen bis zur Kundenabrechnung.
 
Wolfram Winter wurde 1998 mit Gründung des Pay-TV-Kanals „13th Street“ auf der damaligen DF1-Plattform (später Premiere) zum Geschäftsführer von Universal Studios Networks für den deutschsprachigen Raum ernannt. Die vakante Geschäftsführerstelle wird von Olaf Castritius, dem bisherigen Geschäftsführer Business Development und Strategie, besetzt. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert