Struve sieht „Sabine Christiansen“ langfristig im ARD-Programm

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – ARD-Programmdirektor Günter Struve setzt auch langfristig auf den Polittalk „Sabine Christiansen“.

Es sei kein Naturgesetz, dass eine solche Sendung nach zehn Jahren ende, sagte Struve der „Süddeutschen Zeitung“ (Wochenendausgabe). Er nehme an, dass Moderatorin Sabine Christiansen nach dem Auslaufen des Vertrages 2007 weiter dabei sein werde. „Das ist eine Erfolgsgeschichte mit guten Quoten – vor allem, wenn vor Wahlen das politische Interesse zurückkehrt“, betonte er.
 
Christiansen gehört auch zu den vier Moderatoren beim TV-Duell am 4. September zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel (CDU). „Sie ist auf jeden Fall die Frau mit der erfolgreichsten politischen Gesprächssendung, die wir haben – und damit die geborene Repräsentantin“, sagte Struve. ARD, ZDF, RTL und Sat.1 strahlen das TV-Duell ab 20.30 Uhr zeitgleich live aus. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert