Super RTL nimmt kurzfristig Asterix ins Programm – Zeichner Uderzo gestorben

0
1249
© SUPER RTL
Anzeige

Er galt als einer der Pioniere des Comics – Albert Uderzo ist heute im Alter von 92 Jahren verstorben. In Gedenken an ihn ändert Super RTL heute Abend kurzfristig sein Programm und zeigt zwei Asterix-Filme.

Schon seit Ende der 50er Jahre machen die Gallier Asterix und Obelix in den millionenfach verkauften Comics von Zeichner Albert Uderzo und Autor René Goscinny kurzen Prozess mit den Römern. Seit jeher sind die Comics bei Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Zudem wurden sie in über 100 Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt.

Super RTL nimmt den Tod der Comic-Ikone zum Anlass, heute Abend kurzfristig sein Programm zu ändern und würdigt Uderzo mit der Ausstrahlung von zwei Asterix-Klassikern.

Los geht es um 20.15 Uhr mit dem Zeichentrickfilm „Asterix – Operation Hinkelstein“ (Frankreich/Deutschland 1989), in dem Obelix ganz Gallien in Gefahr bringt, als er Druide Miraculix versehentlich mit einem Hinkelstein trifft.

Direkt im Anschluss darf sich das schlagkräftige Duo in „Asterix und die Wikinger“ (Frankreich/Dänemark 2006) erneut beweisen, wo sie die Entführung des Neffen von Majestix aufklären müssen.

Eigentlich sollten heute ab 20.15 Uhr vier Folgen der Crime-Doku „Snapped – Wenn Frauen töten“ bei Super RTL laufen. Diese entfallen.

Bildquelle:

  • Asterix-Obelix: © SUPER RTL

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum