Tagesschau: höchste Quote seit 20 Jahren

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die Tagesschau ist nicht nur die meist gesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen, sie ist auch die Nachrichtensendung mit dem stärksten Zuschauerzuwachs auf dem deutschen Fernsehmarkt.

Im 1. Halbjahr 2004 schalteten im Durchschnitt 9,98 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die 20-Uhr-Ausgabe der Tagesschau im Ersten, den Dritten Programmen der ARD, auf 3sat und Phoenix ein (Marktanteil: 34,4 Prozent). Dies sei die höchste Quote seit 20 Jahren, meldet die ARD. Im Jahre 1985 – seit diesem Jahr liegen Vergleichszahlen vor – kam die Hauptausgabe der Tagesschau auf 9,33 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.
 
Die ZDF-Nachrichtensendung „heute“ (19.00 Uhr) erreichte im ersten Halbjahr 2004 durchschnittlich 4,87 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, RTL-aktuell kommt im 1. Halbjahr 2004 mit 4,09 Millionen Zuschauern auf den dritten Platz. Die Angaben basieren auf einer Auswertung der Zahlen der GfK- Fernsehforschung vom 1. Januar bis einschließlich 30. Juni 2004. Im Jahr 2001 hatte die Tagesschau um 20 Uhr im Durchschnitt 9,06 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. 2002 legte sie auf 9,62 Millionen zu. Im Jahr 2003 schalteten durchschnittlich mehr als 9,75 Millionen Zuschauer ein.
 
Zum Vergleich: Die ZDF- Nachrichtensendung „heute“ (19.00 Uhr) hatte im Jahr 2001 4,81 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, 2002 5,16 Millionen, 2003 5,03 Millionen. Im Jahr 1985 sahen durchschnittlich 7,75 Millionen Zuschauer „heute“. Die Tagesschau soll in den nächsten Jahren ganz auf digitale Produktionsweisen umgestellt werden. [fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert