„Tagesschau“-Sprecherin bei „The Masked Singer“ enttarnt

0
490
Bild: NDR/Thorsten Jander
Anzeige

Eine „Tagesschau“-Sprecherin lässt Federn: Moderatorin Judith Rakers ist in der ProSieben-Show „The Masked Singer“ als plüschiges Küken enttarnt worden.

Die 45-Jährige zog sich am Dienstagabend die Maske vom Gesicht, in der sie unerkannt an der Sendung teilgenommen hatte. Die Enthüllung war durchaus eine Überraschung – so richtig hatte niemand mit der „Tagesschau“-Sprecherin gerechnet, deren Stimme viele Deutsche im Ohr haben. „Es war Wahnsinn. Es war ein Ausflug in eine andere Welt“, sagte Rakers. Beendet wurde ihr Abstecher von den „The Masked Singer“-Zuschauern: Sie gaben dem Küken am Ende zu wenige Stimmen.

Dass Rakers, geboren in Paderborn, ihre wahre Identität so lange geheim halten konnte, lag zum einen an dem rundlichen Kostüm, in dem allein zehn Meter Fell verwoben waren und unter dem man jeden hätte verstecken können. Zum anderen verstellte sie bei jedem Auftritt eisern ihre Stimme – weg vom bekannten „Tagesschau“-Tonfall. Heraus kam ein irgendwie piepsiger bis putziger Gesang, den man sich in Entenhausen hatte vorstellen können.

„Das ist so ungefähr die Stimme, mit der ich mit meinen Tieren auch spreche“, sagte Rakers. „Mir taten immer so ein bisschen die Zuschauer leid, die sich das anhören mussten“, gab sie zu. „Aber: Mir wurde gesagt, das ist eine Rateshow, man muss jetzt kein perfekter Sänger sein. Ich hoffe, dass alle, denen ich eine Ohrenbeleidigung zugefügt habe, mir verzeihen.“

Bildquelle:

  • judithrakers: NDR/Thorsten Jander

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum