Tim Bergmann enthüllt die Geheimnisse der Toten

0
25
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Ein sadistischer Arzt entführt in Berlin eine junge Kellnerin, setzt sie unter Drogen und misshandelt sie. Zur selben Zeit arbeitet Dr. Fred Abel (Tim Bergmann), ein international anerkannter Rechtsmediziner, in Osteuropa an der Identifikation zweier in Löschkalk zersetzter Leichen.

Prof. Dr. Michael Tsokos, Leiter des rechtsmedizinischen Instituts der Berliner Charité, hat mit seinem Roman „Zersetzt“ die Vorlage für den Michael-Tsokos-Thriller „Zersetzt – Ein Fall für Dr. Abel“ am 11. Dezember in Sat.1 gegeben. 

Er lieferte nicht nur die Buchvorlage, er stand den Filmemachern auch beratend zur Seite. Das war für Abel-Darsteller Tim Bergmann ein entscheidender Vorteil. „Es war faszinierend, sich mit ihm darüber zu unterhalten, wo genau die Parallelen zu den echten Fällen lagen und in welchen Bereichen er zum Beispiel aus dramaturgischen Gründen Dinge geändert hat“.

In der anschließenden Dokumentation „Zersetzt – Die wahre Geschichte“ zeigt Sat.1 die Realität hinter der Fiktion: Prof. Dr. Michael Tsokos rekapituliert die Obduktion zweier Kalkleichen in Kasachstan.

„Zersetzt – Ein Fall für Dr. Abel“ läuft am Dienstag (11. Dezember) um 20.15 Uhr und die Dokumentation „Zersetzt – Die wahre Geschichte“ um 22.25 Uhr in Sat.1.
 [jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum