ARD stellt neue Doku-Highlights vor

0
328
Anzeige

Die ARD hat zum neunten Mal zu „TopDocs“ eingeladen. Bei dem Branchentreff für die deutsche Dokumentarfilmszene wurden die Highlights des Jahres angekündigt.

Neben einem Ausblick auf die Dokumentarfilm-Highlights informiert die ARD bei dem Treff auch über neue Entwicklungen in der ARD-Mediathek. Dörthe Eickelberg moderierte die Runde mit Rainald Becker (ARD-Chefredakteur) und Florian Hager (ARD-Channel-Manager). Fast 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Branche sollen laut ARD teilgenommen haben.

Florian Hager kommentierte die Entwicklung der Mediathek: „Das Dokumentarische ist heute schon ein wichtiger Bestandteil des Erfolges der ARD-Mediathek. Wir wollen das Angebot in Zukunft komplementär zum Linearen weiter ausbauen, um so auch neue Publika zu gewinnen und ein eigenständiges Programmangebot aufbauen.“

Im Rahmen des „TopDocs“-Treffs hat die ARD für ihre Dokumentarfilme in diesem Jahr vier thematische Schwerpunkte präsentiert. Zum 60. Jahrestag des Mauerbaus im August will man etwa in dem crossmedialen Projekt „Kinder der Teilung“ die Folgen der deutschen Teilung nachzeichnen. „Schockwellen“, „Charité intensiv“ und „Deutschland wird geimpft“ sollen sich derweil mit dem Pandemia-Alltag auseinandersetzen.

Das gesamte Jahr hinweg sollen sich außerdem verschiedene Projekte mit dem Thema 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland befassen. Als Herzstück nennt die ARD die 90 Minuten lange WDR-Doku „Schalom und Hallo“. Zudem nähert sich der 20. Jahrestag von 9/11. Vier Dokus setzen sich mit dem Anschlag und seinen Folgen auseinander.

Als zusätzliches dokumentarisches Highlight nennt die ARD im Rahmen von „TopDocs“ den Film „Die Recyclinglüge“. Das Werk gewann den 9. ARD-Dokumentarfilm-Wettbewerb und blick hinter die Kulissen der Recycling- und Kunststoffindustrie. Voraussichtlich Anfang 2022 soll der Film im Ersten und in der ARD Mediathek zu sehen sein. Weitere Informationen zu dem Branchtreff gibt es auf der offiziellen Website.

Bildquelle:

  • df-ard-mediathek: ARD

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum