„Undercover Boss“ ab 28. März bei RTL – Chefs als Angestellte

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die US-Realityshow „Undercover Boss“, bei der Geschäftsführer großer Firmen in die Rolle eines einfachen Angestellten schlüpfen, hat jetzt einen Starttermin bei RTL. Ab dem 28. März zeigt der Kölner Privatsender immer montags um 21.15 Uhr zunächst vier Folgen.

Das ursprünglich aus Großbritannien stammende Format des PrivatsendersChannel Four beobachtet hochrangige Manager, die eine Woche langunerkannt als einfache Angestellte in ihrem eigenen Unternehmenarbeiten. Dabei muss die Maske ganze Arbeit leisten, um die Identitätder Führungskräfte nicht zu enttarnen. Als Erklärung für die Kameraswird den Mitarbeitern aufgetischt, man drehe eine TV-Dokumentation überdie Branche.

Die deutsche Adaption wird von der Produktionsschmiede MME verantwortet.Laut RTL-Ankündigung steht in der ersten Folge Mika Ramm,Geschäftsführer des Tiefkühl-Direktvertriebs Eismann, im Mittelpunkt.Der Herr über 3 000 Mitarbeiter und 500 Millionen Euro Jahresumsatz willherausfinden, wie es seinen Angestelltentatsächlich geht und ob seineEntscheidungen in der Praxis wirklicheinen Sinn ergeben. In denFolgewochen sind Führungskräfte der Hotelkette Best Western und desWeltmarktführers für mobile Toiletten, Dixi Sanitärsysteme, im Einsatz. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum