Update zur CL-Auslosung – So sehen die Gruppen aus

1
916
© UEFA
Anzeige

Die Gruppen der diesjährigen Champions-League-Saison werden in Kürze ausgelost. Auf wen die deutschen Vereine treffen, ist hier zu sehen:

Bayern München wurde gleich zugleich erst gezogen. Das bedeutete, sie spielen in Gruppe A. Die zugelosten Gegner kann getrost als machbar bezeichnen – Atletico Madrid, Lok Moskau und Red Bull Salzburg. In Gruppe B folgt gleich die nächste deutsche Mannschaft: Borussia Mönchengladbach. Die Gladbacher Gegner sind jedoch mit Real Madrid, Schachtar Donezk und Inter Mailand irgendow zwischen dem Gegenteil von machbar und beinahe unlösbar einzuschätzen.

Die andere Borussia aus Dortmund hat wiederum mit Lazio Rom, dem FC Brügge und Zenit St. Petersburg ein eher leichtes los gezogen. RB Leipzig wird es hingegen mit Vorjahresfinalist und Ex-Halbfinalgegner Paris St. Germain, Manchester United und dem türkischen Meister und Erdogan-Lieblingsklub Basaksehir als Gruppengegnern ungleich schwerer fallen, erneut so weit zu kommen wie in der Saison 2019/20.

Die Aufteilung der Live-Übertragungen nehmen Sky und DAZN bis morgen Mittag vor. Am Freitag wird dann auch noch die Europa League-Gruppenphase ausgelost. DIGITAL FERNSEHEN wird zeitnah über die Geschehnisse informieren.

Nun zu den Champions League Gruppen:

Gruppe A
Bayern München
Atletico Madrid
Lok Moskau
Red Bull Salzburg

Gruppe B
Real Madrid
Schachtar Donezk
Inter Mailand
Borussia Mönchengladbach

Gruppe C
Manchester City
Olympique Marseille
Olympiakos Piräus
FC Porto

Gruppe D
FC Liverpool
Ajax Amsterdam
Atalanta Bergamo
FC Midtjylland

Gruppe E
FC Sevilla
FC Chelsea
FK Krasnodar
Stades Rennes

Gruppe F
Zenit St. Petersburg
Borussia Dortmund
Lazio Rom
FC Brügge

Gruppe G
FC Barcelona
Juventus Turin
Dynamo Kiew
Ferencvaros Budapest

Gruppe H
Paris St. Germain
Manchester United
RB Leipzig
Basaksehir Istanbul

Bildquelle:

  • UEFA_ChampionsLeague2: © UEFA

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum