Wer bekommt eine Goldene Kamera? Greta Thunberg hat ihre sicher

14
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Im einem alten Berliner Flughafen wird die Goldene Kamera verliehen. Auf der Gästeliste stehen Schauspieler, Musiker, Politiker. Die Schülerin und Aktivistin Greta Thunberg aus Schweden könnte allen die Show stehlen. Das ZDF überträgt live.

Steven Gätjen wird am Samstag im Zweiten die 52. Verleihung der Goldenen Kamera moderieren. Die Veranstaltung im alten Berliner Flughafen Tempelhof wartet auch 2019 mit einem Who’s who aus Gesellschaft und Entertainment auf.

„Beste Schauspielerin“ können Paula Beer („Bad Banks“, ZDF), Rosalie Thomass für ihre Rolle im Cybermobbing-Drama „Rufmord“ (Arte) und Anna Schudt mit dem Emanzipationsdrama „Aufbruch in die Freiheit“ (ZDF) werden.

Die männlichen nominierten Schauspieler sind Nicholas Ofczarek („Der Pass“, Sky), Albrecht Schuch („Der Polizist und das … Kruso“, Das Erste) und Jörg Schüttauf („Macht Euch keine Sorgen“, ARD).

Angekündigt sind einige Prominente, darunter die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg. Die 16-Jährige soll den Sonderpreis Klimaschutz erhalten, wie die Funke Mediengruppe als Veranstalter vorab mitgeteilt hatte. Thunberg ist zur Symbolfigur einer Protestwelle geworden, weil sie immer freitags für einen beherzteren Kampf gegen den Klimawandel demonstriert statt zur Schule zu gehen. Aber auch bekannte Film-Größen wie Klaus J. Behrendt, Gaby Dohm, Anna Loos, Martina Gedeck, Max von der Groeben, Wolke Hegenbarth und Julia Jentsch werden erwartet.

Auch Moderatorinnen wie Inka Bause, Annemarie Carpendale, Lena Gercke und Janin Ullmann, sowie die Moderatoren Johannes B. Kerner, Kai Pflaume und Hubertus Meyer-Burckhardt stehen auf der Gästeliste. Außerdem sollen die Band Westlife, Sängerin Katie Melua und Pianist Lang Lang auftreten.

Die Verleihung der „Goldenen Kamera“ findet am Samstag (30. März) in Berlin statt und wird ab 20.15 Uhr live im ZDF übertragen. [PMa, Julia Kilian]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. Wollte sie also doch noch schnell ihren ökologischen Fußabdruck erhöhen? Bald könnte sie in die Top Ten der größten Umweltsünder aufsteigen. Aber gut, eine Chance hat sie noch, das Klima zu retten, nämlich keine Kinder in die Welt zu setzen.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum